Datenschutzauskunft-Zentrale

Betrugsmasche mit DSGVO APOTHEKE ADHOC, 02.10.2018 14:22 Uhr

Berlin - Eine angebliche „Datenschutzauskunft-Zentrale“ versucht derzeit, Betriebe um mehrere hundert Euro zu prellen. Seit Montag sind auch in zahlreichen Apotheken amtlich aussehende Faxe eingegangen, in denen die Empfänger aufgefordert werden, zu Datenschutzzwecken ein Schreiben zu versenden. Der Haken: Im Kleingedruckten steht, dass das den Betreiber insgesamt 1500 Euro kostet.

Dem Fax sollte offensichtlich ein offizieller Anstrich gegeben werden. „Erfassung Gewerbebetriebe zum Basisdatenschutz nach EU-DSGVO“ steht unter dem Titel „Datenschutzauskunft-Zentrale“. Und so sollen die Empfänger wohl auch gleich mit der Keule des Gesetzes eingeschüchtert werden: „Um Ihrer gesetzlichen Pflicht zur Umsetzung des Datenschutzes nachzukommen und die Anforderungen der seit 25.05.2018 geltenden europäischen Datenschutzgrundverordnung (EU-DSGVO) zu erfüllen“, werden sie nämlich gebeten, ein beigefügtes Formular auszufüllen und bei Annahme unterschrieben bis zum 9. Oktober 2018 gebührenfrei an eine EU-weite zentrale Fax-Stelle zu senden. Auch an die Adresse einer zentralen Postverteilstelle in Oranienburg kann es geschickt werden.

Das Formular ist schnell ausgefüllt, es wird nur nach Branche, E-Mail und „Internet“ gefragt sowie ein paar Kreuzchen verlangt, nämlich bei den Fragen, ob der Betrieb eine Haupt- oder Zweigniederlassung ist, ob er mehr als 10 Mitarbeiter hat und ob er aufgelöst wurde. Der Haken steht natürlich im Kleingedruckten: „Die in diesem Auftrag genannte Person/ Unternehmen erwirbt das Leistungspaket Basisdatenschutz.“ Das beinhalte Informationsmaterial, ausfüllfertige Muster, Formulare und Anleitungen zur Umsetzung der Vorgaben der DSGVO. Mit Rücksendung des Auftrags bucht man das „behörden- und kammerunabhängige Angebot“ gleich für drei Jahre – und zwar zu je 498 Euro zuzüglich Umsatzsteuer.

Im Arbeitsalltag kann es schnell passieren, dass man das Formular einfach zwischen Tür und Angel ausfüllt und zurücksendet, ohne ebenjenes Kleingedruckte gelesen zu haben. Das weiß auch Claudia Hönig. Die Unternehmensberaterin für Heilberufe war am Montag gleich mehrfach mit dem Fax konfrontiert. „Das ging gestern parallel bei mir und vier meiner Kunden ein“, erzählt sie. „Ich bin ja bei sowas durch meine Erfahrung vorgewarnt, aber manche meiner Kunden dachten auf den ersten Blick, dass das echt sei.“

  • 1
  • 2

APOTHEKE ADHOC Debatte

Weiteres
Coronavirus

Großbritannien

Boots bietet Corona-Schnelltests an»

Risikogruppen schützen

Hausärzte empfehlen keine Tests in Apotheken»

Dank und Mahnung nach Corona-Infektion

Spahn meldet sich aus der Quarantäne zu Wort»
Markt

Aklepios Biopharmaceutical

Milliarden-Übernahme: Bayer kauft Spezialisten für Zelltherapie»

Wer eRezepte nicht akzeptiert, fliegt raus

Teleclinic setzt Apotheken auf schwarze Liste»

Online-Sprechstunden

Medgate kooperiert mit Apotheken.de»
Politik

Gesundheitsmonitor

BAH: Corona stärkt Gesundheitsbewusstsein»

Wahl des Vorsitzenden

Corona: CDU verschiebt Parteitag zum 2. Mal»

Freie Apothekerschaft

TSE: 626 Fußballfelder voll Kassenbons – zusätzlich»
Internationales

Wegen drohender Opioid-Strafen

Walmart verklagt US-Regierung»

Opioid-Epidemie in den USA

Oxycontin: Purdue schließt Milliarden-Vergleich»

Pharmakonzerne

Takeda baut in Österreich»
Pharmazie

Mucoadhäsives Nasengel

Wick Erste Abwehr gegen Sars-CoV-2»

Erprobung in den USA

Corona-Impfstoff: AstraZeneca nimmt klinische Studie wieder auf»

Schutzeffekt in Phase-III

Grippeimpfstoff: Tabakpflanze statt Hühnerei»
Panorama

Zwei Münchner Tatverdächtige

Ermittler heben Netzwerk für illegalen Arzneimittelhandel aus»

Brandsätze gegen Fassade geworfen

Anschlag auf RKI – Staatsschutz ermittelt»

Kunstautomat an der Apotheke

Mini-Gemälde statt Zigarette»
Apothekenpraxis

adhoc24

Schwarze Listen bei Teleclinic / Abgabe ohne HBA? / Spahns Quarantäne-Botschaft»

Abgabe ohne Heilberufsausweis

Was passiert eigentlich, wenn der HBA verloren geht?»

Wann schützt welche Maske?

FFP2, CE-Zertifizierung, Ventil, Visier & Co.»
PTA Live

Lokalanästhetika mit Klümpchenbildung

Rezepturtipp: Polidocanol»

Schutzmaßnahmen und Zukunftssorgen

Apothekenteams fürchten langen Corona-Winter»

Mikronährstoff-Stiefkinder

Wofür ist eigentlich Mangan?»
Erkältungs-Tipps

Erkältung, Allergie, Medikamente

Schnupfen ist nicht gleich Schnupfen»

Wenn die Temperatur steigt

Hausmittel bei Fieber: Wann und wie?»

Erkältung in Corona-Zeiten

No Go: Husten als Stigma»
Magen-Darm & Co.

Fremdkörpergefühl im Hals

Globussyndrom: Auch an den Magen denken»

Trendprodukt Selbsttests

Was können Darmflora-Analysen & Co.?»

Vitamin-B12-Mangel

Fehlender Intrinsic Factor»
Kinderwunsch, Schwangerschaft & Stillzeit

Supplemente in der Schwangerschaft

Folsäure & Jod: Nur die Hälfte ist versorgt»

Geschlechtsbestimmung

Mädchen oder Junge? Der Genetik auf der Spur»

Kaiserschnitt ist kein Muss

HIV und Schwangerschaft»
Medizinisches Cannabis

Sonder-PZN, Lieferengpässe & Co.

Retaxgefahr Cannabis»

Blüte, Extrakt, Kapsel

Cannabis: Schritt für Schritt zur Rezeptur»

Wie setzt sich der Abgabepreis zusammen?

Cannabis-Rezept: Taxierung»
HAUTsache gesund und schön

Verwöhnprogramm für die Haut

Pflege hoch zwei: Gesichtsmaske und Peeling»

Viel hilft nicht immer viel

Überpflegung der Haut»

Aufbau, Alterung und Pflege

Unterschiede von Frauen- und Männerhaut»