Funktionelle Magen-Darm-Beschwerden

Yamatogast: Studien belegen Wirkung Cynthia Möthrath, 23.09.2020 15:00 Uhr

Berlin - Vor gut einem Jahr hat Bohl-Boskamp mit Yamatogast den Sprung in die Gastroenterologie gewagt. Nun gibt es Studien, die die Wirkung der zugrunde liegenden japanischen Kampo-Medizin Rikkunshito auf funktionelle und stressbedingte Magen-Darm-Beschwerden untermauern.

Yamatogast umfasst acht verschiedene ostasiatische Pflanzen: Der Trockenextrakt enthält Ginsengwurzelstock, Atractylodes-japonica-Wurzelstock, Poria-Fruchtkörper, Pinellia-Rhizom, Citrus Unshiu Fruchtschale, Jujube-Früchte, Süßholzwurzel und Ingwerwurzelstock. Eine Tablette hat einen Wirkstoffgehalt von 265 mg. Das apothekenexklusive Produkt soll zur Linderung von leichten Magen-Darm-Beschwerden wie Appetitlosigkeit, Unwohlsein, Völlegefühl und Blähungen angewendet werden. Die Tabletten sind ausschließlich aufgrund langjähriger Anwendung und Erfahrung im Anwendungsgebiet zugelassen. Die Kombination wird in Asien laut Firmenangaben unter der Bezeichnung Rikkunshito eingesetzt.

Regulierende Wirkungen nachgewiesen

In einer aktuellen randomisierten, placebokontrollierten, doppelblinden Studie konnte gezeigt werden, dass Rikkunshito sich bei Stress positiv auf die Hormone ACTH und Cortisol auswirkt, indem es regulierend wirkt. Außerdem ergaben sich regulierende Effekte auf die Magen-Darm-Funktion und modulatorische Effekte auf die Hypothalamus-Hypophysen-Nebennierenrinden-Achse (HHN-Achse). Letztere nimmt Einfluss auf Stressreaktionen des Körpers und autonome Nervenfunktionen. Völlegefühl, Appetitlosigkeit und weitere Magen-Darm-Beschwerden und Überempfindlichkeitsreaktionen durch Stress konnten unter der traditionellen Medizin vermindert werden.

Erst kürzlich erweiterte Pohl-Boskamp das Portfolio von Yamatogast um eine kleinere Einheit mit 27 Filmtabletten. Sie soll vor allem für Akutfälle mit einem Behandlungszeitraum von drei Tagen geeignet sein – aber auch für Neuverwender, die das Präparat testen möchten. Außerdem ist das Präparat in Packungsgrößen mit 63 und 126 Filmtabletten erhältlich. Die größte Packung Yamatogast kostet rund 40 Euro, die mittlere liegt bei etwa 25 Euro und die neue Größe kostet knapp 10 Euro.

Bleiben Sie auf dem aktuellsten Stand und abonnieren Sie den Newsletter von APOTHEKE ADHOC.

APOTHEKE ADHOC Debatte

Mehr zum Thema

Mehr aus Ressort

Weiteres
Coronavirus

BMG bestätigt Infektion

Spahn positiv auf Corona getestet»

Hohe Sterblichkeitsrate bei Senioren

75+: Jede siebte Covid-Infektion ist tödlich»

Lagebericht

RKI: Corona-Fallsterblichkeit aktuell bei deutlich unter 1 Prozent»
Markt

Warentest zieht Bilanz

Johanniskraut: Besser aus der Apotheke»

Pfennig folgt auf Geiß

Ex-Apobank-Chef führt Aufsichtsrat von Noventi»

Zur Rose mit 43 Prozent Marktanteil

Teleclinic: 6000 Videosprechstunden pro Monat»
Politik

Datenschützer warnen vor Auswertung

eRezept ohne Ende-zu-Ende-Verschlüsselung»

Pandemie

EU-Kommission: Noch Monate bis zur Corona-Impfung»

Digitalisierungsgesetz

eRezept: BtM, Hilfsmittel, Holland-Versender»
Internationales

Pharmakonzerne

Takeda baut in Österreich»

Trotz steigender Infektionszahlen

Trump: „Pandemie ist bald vorbei“»

Obergrenzen für Treffen

Österreich verschärft Anti-Corona-Maßnahmen»
Pharmazie

Desoxycholsäure gegen Subkutanfett

Kybella: Doppelkinn einfach wegspritzen»

Auswirkungen auf die Psyche

Paracetamol: Weniger Angst, mehr Risiko?»

Chemo ja oder nein?

Brustkrebs: Weitere Biomarker-Tests als Kassenleistung»
Panorama

Alte Apotheke Bottrop

Zyto-Skandal: Pfusch-Apotheker will Approbation zurück»

Welttag der Menopause

Wechseljahre: Offene Kommunikation hilfreich»

„Zetteltrick“

Lünen: Diebinnen geben sich als Botendienst aus»
Apothekenpraxis

adhoc24

Warnung vor eRezept / Neues Digitalisierungsgesetz / Johanniskraut im Test»

Schutzausrüstung

Immer mehr Masken – immer mehr Tests»

Apothekerverband rudert bei AvP zurück

Hoos: „Erhebliche Zweifel an Aussonderungsrechten“»
PTA Live

Lokalanästhetika mit Klümpchenbildung

Rezepturtipp: Polidocanol»

Mikronährstoff-Stiefkinder

Wofür ist eigentlich Mangan?»

Schutzmaßnahmen und Zukunftssorgen

Apothekenteams fürchten langen Corona-Winter»
Erkältungs-Tipps

Wenn die Temperatur steigt

Hausmittel bei Fieber: Wann und wie?»

Erkältung in Corona-Zeiten

No Go: Husten als Stigma»

Bronchitis, Pneumonie, Corona

Husten ist nicht gleich Husten»
Magen-Darm & Co.

Trendprodukt Selbsttests

Was können Darmflora-Analysen & Co.?»

Vitamin-B12-Mangel

Fehlender Intrinsic Factor»

Hilfe bei Obstipation, Hämorrhoiden & Co.

Ballaststoffe: Essenziell für die Verdauung»
Kinderwunsch, Schwangerschaft & Stillzeit

Supplemente in der Schwangerschaft

Folsäure & Jod: Nur die Hälfte ist versorgt»

Geschlechtsbestimmung

Mädchen oder Junge? Der Genetik auf der Spur»

Kaiserschnitt ist kein Muss

HIV und Schwangerschaft»
Medizinisches Cannabis

Sonder-PZN, Lieferengpässe & Co.

Retaxgefahr Cannabis»

Blüte, Extrakt, Kapsel

Cannabis: Schritt für Schritt zur Rezeptur»

Wie setzt sich der Abgabepreis zusammen?

Cannabis-Rezept: Taxierung»
HAUTsache gesund und schön

Verwöhnprogramm für die Haut

Pflege hoch zwei: Gesichtsmaske und Peeling»

Viel hilft nicht immer viel

Überpflegung der Haut»

Aufbau, Alterung und Pflege

Unterschiede von Frauen- und Männerhaut»