Vom U zum T: Forscher entschlüsseln Insulinrezeptor

, Uhr

Berlin - In freiem Zustand hat der Insulinrezeptor die Form eines umgekehrten „U“. Bindet das Hormon, nimmt das Protein eine T-förmige Struktur an. Über diese neue Erkenntnis berichtet ein deutsch-amerikanisches Forscherteam im Fachmagazin „Journal of Cell Biology“.

Der Insulinrezeptor gehört zu den Membran-ständigen Rezeptoren, die die Signale durch Tyrosinphosphorylierung weitergeben. Wenn das Hormon außen an der Zelle bindet, führt dies zu einer Konformationsänderung. Die Art der Strukturänderung war bislang unbekannt und die Modelle für die Aktivierung des Insulinrezeptors waren widersprüchlich. Wissenschaftler des zum Helmholtz Zentrum München (HZM) gehörenden Paul-Langerhans-Instituts am Universitätsklinikum Carl Gustav Carus der TU Dresden konnten in Zusammenarbeit mit Kollegen der New Yorker Rockefeller University zeigen, wie genau das Hormon seinen Rezeptor aktiviert.

Der Insulinrezeptor ist eine ubiquitär exprimierte Rezeptortyrosinkinase (RTK), bei Ligandenkonzentrationen von unter 1 μM können drei Insulinmoleküle den Rezeptor besetzen. Dieser ist für die Regulation des Glucose-, Protein- und Lipidstoffwechsels sowie des Zellwachstums von grundlegender Bedeutung. Studien geben Hinweise, dass eine Funktionsstörung des Rezeptors mit schweren Erkrankungen wie Diabetes mellitus, Krebs und Alzheimer assoziiert ist.

„Um Einblicke in die Rezeptoraktivierung zu erhalten, haben wir vollständige, humane Insulinrezeptoren aufgereinigt und diese in sogenannte Nanodiscs eingebettet. Das sind wenige Nanometer große scheibenförmige Miniaturmembranen, welche dann direkt unter dem Elektronenmikroskop sichtbar gemacht werden konnten“, erklärt Theresia Gutmann, Co-Erstautorin der Studie.

  • 1
  • 2

APOTHEKE ADHOC Debatte

Mehr aus Ressort

Zwei Tabletten pro Blisternapf
Update zur Überfüllung bei Abstral »
Aufgrund ausgefallener Influenza-Saison
Grippesaison 21/22: Fehlt der Impfstoff? »
Weiteres
Anteil innerhalb einer Woche verdoppelt
Drosten: Delta-Variante wirklich ernst nehmen»
CEO verteidigt schlechte Wirksamkeit
Curevac für Entwicklungsländer?»
Stada bläst Aktion ab
Ladival: QVC als Resterampe»
Betriebsärzt:innen im Einsatz
Impfkampagne bei OTC-Herstellern»
Zwei Tabletten pro Blisternapf
Update zur Überfüllung bei Abstral»
Aufgrund ausgefallener Influenza-Saison
Grippesaison 21/22: Fehlt der Impfstoff?»
ApoRetrO – der satirische Wochenrückblick
Polizei warnt vor Honorarbetrügern»
Kürzung bei Zertifikat-Honorar
Hansmann schreibt an Merkel»