Antidiabetika

Vildagliptin ist zurück APOTHEKE ADHOC, 14.12.2018 11:24 Uhr

Berlin - Das orale Antidiabetikum Vildagliptin feiert als Mono- und Kombinationspräparat sein Comeback. Seit 2007 ist der Wirkstoff für den deutschen Markt zugelassen. Die Nutzenbewertung des Gemeinsamen Bundesausschusses (G-BA) bot Novartis eine denkbar schlechte Basis für die Preisverhandlungen mit dem GKV-Spitzenverband. Der Konzern nahm schließlich zum 1. Juli 2014 Galvus (Vildagliptin) und Eucreas (Vildagliptin/Metformin) vom Markt. Jetzt sind die Arzneimittel zurück.

Galvus ist zu 50 mg auf dem Markt, Eucreas ist zu zwei Wirkstärken erhältlich – 50/850 mg sowie 50/1000 mg. Die Arzneimittel sind nach der Wiedereinführung zum 15. Oktober in den Apotheken verfügbar. „Mitte 2017 nahm der Gesetzgeber eine relevante Änderung in den gesetzlichen Regelungen zum AMNOG vor“, erklärt Novartis. Dieses „positiv zu bewertende Signal seitens des Gesetzgebers“ habe Novartis zum Anlass genommen, „die Situation für Galvus/Eucreas neu zu bewerten“.

Der Konzern hat nach eigenen Angaben proaktiv die Gespräche mit den Verhandlungspartnern aufgenommen und in Zusammenarbeit mit den Krankenkassen die Möglichkeit schaffen können, Vildagliptin auch in Deutschland wieder zur Verfügung zu stellen. Zurück sind auch Jalra (Vildagliptin) und Icandra (Vildagliptin/Metformin). Die Präparate werden in Deutschland von UCB vertrieben. Das Unternehmen hatte mit Novartis 2009 eine Lizenzvereinbarung für den deutschen Markt geschlossen. Inzwischen gehören die Arzneimittel zur ausgegründeten Sparte „UCB Innere Medizin“ und somit seit Ende September nicht mehr zum belgischen Konzern. Jalra und Icandra sind seit dem 3. Dezember verfügbar. Seit Wiederaufnahme der Produktvermarktung in Deutschland habe es keine neue Nutzenbewertung gegeben.

Vildagliptin wird zur Behandlung von erwachsenen Typ-2-Diabetikern eingesetzt. Möglich sind drei verschiedene Schemata. Das Gliptin kann als Monotherapie eingesetzt werden, wenn die Patienten durch Diät und Bewegung allein nicht ausreichend therapiert sind und Metformin nicht geeignet ist. Zum anderen ist eine orale Zweifach-Kombinationstherapie mit Metformin, einem Sulfonylharnstoff oder einem Thiazolindion möglich. Die dritte Möglichkeit ist eine orale Dreifach-Kombinationstherapie mit einem Sulfonylharnstoff und Metformin. Außerdem ist eine Anwendung in Kombination mit Insulin möglich. Vildagliptin/Metformin kann allein, in Kombination mit einem Sulfonylharnstoff oder als Dreifachkombi mit einem Insulin angewendet werden.

APOTHEKE ADHOC Debatte

Weiteres
Markt

Das Mittel aus der Fernsehwerbung (Teil 3)

„Ich trinke“: Frauen bekennen sich im TV»

Gesichtsmasken von Medipharma

Yunai: Olivenöl trifft Asien»

Kosmetik

Neuzugänge bei Weleda Skin Food und Eucerin Hyaluron»
Politik

„Der Gesundheitsminister macht, was er will“

Pharmaziestudent schreibt an Kramp-Karrenbauer»

Staatsdienst

Polizei sucht Ärzte»

Kassenchef Christopher Hermann

AOK: Mr. Rabattvertrag hört auf»
Internationales

Kein mildes Urteil

Mann bricht dreimal in dieselbe Apotheke ein»

Österreich

Revolte gegen Verbandspräsident Rehak»

Digitalisierung

Österreich: eRezept bis 2022 im ganzen Land»
Pharmazie

Therapieresistente Depression

FDA: Zulassungsempfehlung für nasales Esketamin»

Parallelimporte

Weitere Arzneimittel auf „Sperrliste“»

Schilddrüsenpräparate

L-Thyrox: Hexal bringt Kalenderpackung»
Panorama

Großhändler

Bombenfund: Alliance Nürnberg kann nicht mehr liefern»

Versandhandel

Homöopathie-Regal bei Ebay»

Urlauber willkommen

Schlafen in der Apothekerwohnung»
Apothekenpraxis

Personalmangel

Schaufenster: Mitarbeitersuche mit Leuchtreklame»

LABOR-Download

Kundenflyer: Angaben zur Blutzuckermessung»

ApoRetrO – der satirische Wochenrückblick

Sicherheits-Merkmal für Apotheken»
PTA Live

DKMS-Projekt

PTA bietet Kosmetikkurse für Krebspatientinnen»

Rezeptur

Isotonisierung von Augentropfen: So wird gerechnet»

Völker-Schule Osnabrück

PTA-Erfolgsquote: 100 Prozent bestanden»
Erkältungs-Tipps

Was Oma schon wusste

Hausmittel gegen Ohrenschmerzen»

Aromatherapie

Ätherische Öle bei Erkältung»

Erkältung

Fünf Tipps zur Erkältungsvorbeugung»