Schwangerschaft: ADHS durch Paracetamol?

, Uhr

Berlin - Eine neue Metananalyse zu Paracetamol sorgt bereits vor der Veröffentlichung für Schlagzeilen. Eine regelmäßige Einnahme während der Schwangerschaft erhöhe für das Baby das Risiko, später an ADHS, Hodenhochstand oder Asthma zu erkranken, schreibt Spiegel online (Spon) unter Berufung auf Professor Dr. Kay Brune. Der ehemalige Direktor des Instituts für Experimentelle und Klinische Pharmakologie und Toxikologie an der Universität Erlangen ist seit Jahren als Kritiker des Wirkstoffs bekannt. In Fachkreisen stoßen die Einlassungen auf Unverständnis.

Laut Brune werden alle zwei Wochen neue Untersuchungen veröffentlicht, die die Risiken des Wirkstoffs belegen. Seiner – noch unveröffentlichten – Übersichtsarbeit zufolge hat auch die empfohlene Anwendung von höchstens vier Gramm am Tag gravierende Nebenwirkungen. Der Review, an dem auch Forscher vom Universitätsklinikum Hamburg-Eppendorf beteiligt waren, soll demnächst im „European Journal of Pain“ veröffentlicht werden.

Ausgewertet wurde demnach unter anderem eine statistische Erhebung mit 64.322 dänischen Müttern und ihren zwischen 1996 und 2002 geborenen Kindern. Demnach haben Kinder von Frauen, die in der Schwangerschaft regelmäßig Paracetamol einnahmen, häufiger Verhaltensauffälligkeiten. Das Risiko, dass die Kinder an ADS oder ADHS erkranken, steigt demnach um 37 Prozent: Insgesamt wurde bei rund 1330 Kindern ADHS oder ADS diagnostiziert. Ein Kausalzusammenhang ist nicht belegt.

Zu ähnlichen Ergebnissen soll im Vorjahr eine norwegische Studie mit 48.631 Kindern gekommen sein: Diese hatte bei betreffenden Kindern eine schlechtere gesamtmotorische Entwicklung und ein gestörtes Kommunikationsverhalten festgestellt. Zudem kann laut Spon der Einsatz von Paracetamol während der Schwangerschaft bei den Kindern das Risiko für Asthma und Hodenhochstand erhöhen. Quellen dafür liefert der Bericht nicht.

APOTHEKE ADHOC Debatte

Mehr zum Thema

Freiwillige Marktrücknahme
Intrafusin enthält Partikel »
Falscher Verdünnungsgrad
Chargenüberprüfung bei Pflüger »

Mehr aus Ressort

Experten raten zur Umsetzung
Abwasser zeigt Corona-Entwicklung »
Weiteres