Biotechnologie-Joint Venture

Sandoz plant Herceptin-Generikum

, Uhr
Berlin -

Sandoz schließt eine Partnerschaft, um ein Biosimilar zu Herceptin (Trastuzumab) auf den Markt zu bringen. Die Novartis-Tochter will künftig mit dem US-Unternehmen EirGenix in der Krebsforschung zusammenarbeiten.

Beide Firmen wollen ein Biosimilar weiterentwickeln, das derzeit in bereits weit fortgeschrittenen Studien getestet wird. Dabei geht es um ein biotechnologisch hergestelles Nachahmermittel für den Wirkstoff Trastuzumab, das bestimmten Formen von Brust- und Magenkrebs eingesetzt werden soll.

Trastuzumab wird als Originalpräparat unter dem Namen Herceptin von Roche vermarktet. Durch den Ablauf des Patentschutzes können nun andere Hersteller nachziehen. Das Besondere in diesem Fall: Novartis ist mit einem Drittel an Roche beteiligt.

Im Rahmen der Lizenzvereinbarung wird EirGenix künftig für die Entwicklung und Herstellung des Trastuzumab-Biosimilars verantwortlich sein. Sandoz wiederum bekommt das Recht, das Mittel in allen Märkten außer China und Taiwan zu vermarkten. Das Biosimilar befindet sich bereits in der klinischen Entwicklung der Phase III zur Behandlung von HER2-positiven Brust- und spezifischen Magenkrebstumoren.

Newsletter
Das Wichtigste des Tages direkt in Ihr Postfach. Kostenlos!

Hinweis zum Newsletter & Datenschutz

Neuere Artikel zum Thema
Mehr aus Ressort
Erhöhte Schmerzempfindlichkeit am ganzen Körper
Fibromyalgie: Chronisches Syndrom ohne Heilung »
Antibakterielle Wirkstoffe beeinflussen Antikörper
Antibiotika: Immunantwort bei Babys geschwächt »
Möglicher Zusammenhang zwischen Endometriose und Schlaganfall
Endometriose: Kardiovaskuläres Risiko »

APOTHEKE ADHOC Debatte

Weiteres
Bayern fordert Nachschärfungen
Debatte um Infektionsschutzgesetz»
Namensänderung bei Janssen-Impfstoff
Jcovden: Apotheken können aufklären»
Schärfere Maßnahmen geplant
Affenpocken: USA rufen Notstand aus»
Per Aufkleber Daten über den Körper
Ultraschallpflaster: Blick ins Innere»
Eine seltene Genmutation erweist sich als Glücksfall.
Weiterer Patient von HIV geheilt»
Erhöhte Schmerzempfindlichkeit am ganzen Körper
Fibromyalgie: Chronisches Syndrom ohne Heilung»
Antibakterielle Wirkstoffe beeinflussen Antikörper
Antibiotika: Immunantwort bei Babys geschwächt»
Möglicher Zusammenhang zwischen Endometriose und Schlaganfall
Endometriose: Kardiovaskuläres Risiko»
A-Ausgabe August
90 Seconds of my life»
Kompetenter Begleiter für alle Leser:innen ab 60
my life Senioren»
Das Kindermagazin der my life Familie
Platsch»
Auf antibakterielle Wirkstoffe besser verzichten
Hautcremes können dem Mikrobiom schaden»
Erste Leitlinie für Diagnose & Behandlung
Vitiligo: Wenn der Haut die Pigmente fehlen»