Paracetamol: Erhöhtes Schlaganfallrisiko bei Diabetikern?

, Uhr
Berlin -

Ein Team von Wissenschaftlern um Dr. Philippe Gerard von der Universität Toulouse untersuchte den Zusammenhang zwischen der Einnahme von Paracetamol und dem Risiko für kardiovaskuläre Ereignisse. Bei der Auswertung konnte ein erhöhtes Risiko für Schlaganfälle bei älteren Menschen mit Diabetes festgestellt werden.

Bei der Untersuchung handelt es sich um eine prospektive Beobachtungsstudie bei Bewohnern in Pflegeheimen. Das Team untersuchte die Sicherheit von Paracetamol und nutzte dafür Daten des Iquare-Projektes: Dabei handelt es sich um eine nicht randomisierte Studie an mehreren Standorten im Südwesten Frankreichs. Zu Beginn der Studie wurde die Paracetamol-Einnahme der Teilnehmer dokumentiert. 18 Monate lang fand eine Nachbeobachtungszeit statt, in der die Patienten auf Herzinfarkte und Schlaganfälle sowie auf Todesfälle überprüft wurden.

Zur Ermittlung wurden Online-Fragebögen genutzt, die zu Beginn und zum Ende des Studienzeitraumes ausgefüllt wurden. Zur Auswertung wurden sechs statistische Modelle verwendet, die mit Hilfe des Propensity-Score-Verfahrens auf mögliche Störgrößen adjustiert wurden. Am Iquaew-Projekt nahmen 5429 Patienten teil, gut 2200 von ihren nahmen täglich Paracetamol ein. Fast 74 Prozent der Patienten waren weiblich, das Durchschnittsalter lag bei etwa 86 Jahren. Die Tagesdosis von Paracetamol lag bei den Teilnehmern bei etwa 2500 mg.

Bei der Auswertung der Daten konnte kein Zusammenhang zwischen der Therapie mit Paracetamol und Herzinfarkten oder Todesfällen festgestellt werden. Eins der Modelle zeigte jedoch ein signifikant erhöhtes Risiko für Schlaganfälle bei diabetischen Patienten, die Paracetamol einnahmen (OR = 3,19; 95% Konfidenzintervall [CI] = 1,25-8,18; p = 0,0157). Um eindeutige Ergebnisse zu erhalten, sind weitere Untersuchungen bei älteren diabetischen Patienten notwendig.

APOTHEKE ADHOC Debatte

Neuere Artikel zum Thema
Weiteres
Wenig Interesse an Telemedizin
Stada-Umfrage: Arzt sticht App»
EU muss Schnittstellen-Verordnung absegnen
E-Rezept: Vorerst keine Daten für Vor-Ort-Plattformen»
Beeinflussung von Metastasen
Palmfett, Rezeptoren und Krebs»
Strafrechtler Dr. Patrick Teubner
FAQ: Gefälschte Impfausweise»