Neue Aknetherapie: Clascoteron

, Uhr

Berlin - Der Wirkstoff Clascoteron wurde in Cremeform in zwei randomisierten klinischen Phase-III-Studien zur Behandlung von Gesichtsakne untersucht. Der Androgen-Rezeptor-Inhibitor zielt auf die Hemmung der hormonellen Talgproduktion ab. Gegenüber einer Placebotherapie zeigte der Wirkstoff einen Behandlungserfolg.

Akne wird nach Lebensalter, Ursache und Schweregrad unterteilt. Am bekanntesten und verbreitetsten ist die Acne vulgaris. Weitere Arten sind beispielsweise Acne medicamentosa, Acne aestivalis und Acne cosmetica. Die Hauterkrankung manifestiert sich mit verschiedenen klinischen Bildern und in verschiedenen Lebensabschnitten. Sie ist weltweit die häufigste dermatologische Erkrankung. Einen höheren Schweregrad beobachtet man bei männlichen Jugendlichen und Erwachsenen, die auch etwas häufiger betroffen sind. Der Leidensdruck ist bei Betroffenen oft groß und die Lebensqualität sinkt.

Entstehung

Die Entstehung der Akne ist nicht monokausal zu erklären, vielmehr spielen mehrere Faktoren eine Rolle. Traditionell wird die Pathogenese mit einer erhöhten Talgdrüsenaktivität mit Seborrhoe, gestörten follikulären Differenzierung und verstärkten Verhornung begründet, weiterhin werden mikrobielle Hyperkolonisation sowie Entzündungsreaktionen als Grund genannt. Bei Akne handelt es sich um eine multifaktorielle Hauterkrankung, bei der hormonelle Prozesse eine große Rolle spielen.

Die in der gesamten Haut vorhandenen Androgenrezeptoren regulieren unter anderem die Talgproduktion. Die Rezeptoren finden sich beispielsweise in den Talgdrüsen, Sebozyten und dermalen Papillenzellen. In der Haut werden lokal Androgene synthetisiert, vor allem Testosteron und Dihydrotestosteron. Diese Stoffe binden an den zugehörigen Rezeptor und steigern die Talgproduktion. Die Androgenhemmung durch Clascoteron könnte daher eine wirksame Therapieoption darstellen.

APOTHEKE ADHOC Debatte

Neuere Artikel zum Thema
Mehr zum Thema
„Fax, Karten und Konnektoren gemeinsam wegschmeißen“
Bild-Gipfel: E-Rezept und Vorsorge »
Weiteres
„Fax, Karten und Konnektoren gemeinsam wegschmeißen“
Bild-Gipfel: E-Rezept und Vorsorge»
Bärbel Bas als Bundestagspräsidentin
Gesundheitspolitikerin führt den Bundestag»
Koalitionsverhandlungen
Geheimsache Gesundheitspolitik»