Maßnahmen zur Resistenzvermeidung

Cystitis: Kürzere Antibiosen wirksam Cynthia Möthrath, 12.10.2020 15:00 Uhr

Berlin - Wie bei vielen anderen entzündlichen Erkrankungen spielt auch bei der Cystitis die Zunahme von Antibiotikaresistenzen eine große Rolle. Forscher aus Korea fanden nun heraus, dass eine kürzer als durch die Leitlinien empfohlene Einnahme wirksam sein. Eine diesbezügliche Änderung des Therapieregimes könnte Resistenzbildungen entgegenwirken.

Meist stellen Bakterien die Ursache für eine Cystitis dar: Für unkomplizierte Infekte ist meist Escherichia coli verantwortlich. Zum Einsatz kommen dann verschiedene Antibiotika. Die internationalen Leitlinien empfehlen eine Gabe von drei bis fünf Tagen. Dennoch gibt es immer wieder Diskussionen über die Therapiedauer: Denn einerseits soll die Infektion ausheilen, ohne ein Rezidiv zu entwickeln, andererseits soll die Einnahme so kurz wie möglich erfolgen, um keine weiteren Antibiotika-Resistenzen zu fördern.

Metaanalyse untermauert kürzere Therapie

Forscher der Soonchunhyang Universität in Seoul beschäftigten sich daher mit der Einnahmedauer und der Wirksamkeit von Antibiotika bei unkomplizierter Cystitis. In der Vergangenheit hatten Studien bereits auf eine gute Wirksamkeit bei kürzerer Einnahmedauer hingewiesen. Das Team aus Korea konnte dies nun mithilfe einer Metaanalyse aus 61 Studien erneut untermauern. Die Studie umfasst die Daten von knapp 21.000 Frauen mit akuter, unkomplizierter Blasenentzündung, die eine Antibiose erhalten und nachweislich klinisch oder mikrobiell auf die Therapie angesprochen haben.

Das Team fand heraus, dass Pivmecillinam auch bei einer dreitägigen Einnahme wirksam ist und sich keine signifikanten Unterschiede zwischen dem drei- beziehungsweise fünftägigen Regime zeigen. Auch zwischen einer Einnahme von drei beziehungsweise sieben Tagen gab es keine signifikanten Unterschiede. Bei Cotrimoxazol war die dreitägige Einnahme hinsichtlich des mikrobiellen Ansprechens nicht wirksamer als eine Einzeldosis. In Bezug auf das klinische Ansprechen ist das 3-Tages-Regime jedoch überlegen.

  • 1
  • 2

APOTHEKE ADHOC Debatte

Mehr zum Thema

Mehr aus Ressort

Weiteres
Coronavirus

Corona-Statistik

Trump-Sohn: Todesfälle sind „fast nichts“»

Hilfe für Gesundheitsämter

BKA sucht nach Kontaktpersonen»

Verbreitete Immunität

Corona-Hotspot Bergamo steht besser da als im Frühjahr»
Markt

Öko-Test

Nachtcremes: Apothekenmarken fallen durch»

Altoriginale

Atacand: Noch einmal 400 Millionen Dollar»

Was passiert am 1. November?

Faktencheck AvP-Insolvenzverfahren»
Politik

CDU-Vorsitz

NRW-CDU schickt Laschet/Spahn ins Rennen»

Parteitag trotz Pandemie

Bild: Corona-Posse im BMG»

Corona-Maßnahmen

MwSt-Senkung: Scholz lehnt Verlängerung ab»
Internationales

Reichensteuer und höhere Sozialabgaben

Corona-Kosten: Spanien bittet zur Kasse»

Rechtliche Lage nicht eindeutig genug

Österreich: Apotheken stoppen Testungen»

Krankenhäuser überlastet

Trotz Corona-Infektion: Ärzte und Krankenpfleger arbeiten weiter»
Pharmazie

Defektes Primärgefäß

NaCl 0,9 %: Risse in der Flasche»

Arzneimittelinduzierte Hepatoxizität

Esbriet: Schwere Leberschäden möglich»

 Erhöhtes Risiko

Fluorchinolone: Gefahr für die Herzklappe»
Panorama

Wegen fehlenden St. Martins-Zügen

Laternen-Zauber im Schaufenster»

München

Säure-Angriff: Opfer flüchtet in Apotheke»

Höchstwert

RKI-Daten: 7-Tage-Inzidenz nun bundesweit über 100»
Apothekenpraxis

ApoRetrO – der satirische Wochenrückblick

Masken-Terror im Notdienst»

adhoc24

Versender fordern Pauschale / Spahns Rückkehr / Biontech optimistisch»

Bundesverwaltungsgericht

Geschenkpapier unterläuft die Preisbindung»
PTA Live

Nur ein Kunde pro 10 Quadratmeter

Bald wieder Warteschlangen vor Apotheken?»

Zwei Jahre Securpharm

N-Ident-Zertifikat verlängern»

Abfallmanagement

Wohin mit den Corona-Proben?»
Erkältungs-Tipps

Duale Behandlung bei Erkältungsinfekten

An obere und untere Atemwege denken»

Erkältung, Allergie, Medikamente

Schnupfen ist nicht gleich Schnupfen»

Wenn die Temperatur steigt

Hausmittel bei Fieber: Wann und wie?»
Magen-Darm & Co.

Fremdkörpergefühl im Hals

Globussyndrom: Auch an den Magen denken»

Trendprodukt Selbsttests

Was können Darmflora-Analysen & Co.?»

Vitamin-B12-Mangel

Fehlender Intrinsic Factor»
Kinderwunsch, Schwangerschaft & Stillzeit

Supplemente in der Schwangerschaft

Folsäure & Jod: Nur die Hälfte ist versorgt»

Geschlechtsbestimmung

Mädchen oder Junge? Der Genetik auf der Spur»

Kaiserschnitt ist kein Muss

HIV und Schwangerschaft»
Medizinisches Cannabis

Sonder-PZN, Lieferengpässe & Co.

Retaxgefahr Cannabis»

Blüte, Extrakt, Kapsel

Cannabis: Schritt für Schritt zur Rezeptur»

Wie setzt sich der Abgabepreis zusammen?

Cannabis-Rezept: Taxierung»
HAUTsache gesund und schön

Risse, Ekzeme, Juckreiz

Was ist trockene Haut?»

Verwöhnprogramm für die Haut

Pflege hoch zwei: Gesichtsmaske und Peeling»

Viel hilft nicht immer viel

Überpflegung der Haut»