alles-rezeptfrei.net: Apotheker als Absender

, Uhr

Berlin - Wer auf der Suche nach verschreibungspflichtigen Arzneimitteln ist und dafür kein Rezept einsenden will, findet im Internet zahllose Angebote – von DrEd über Dokteronline bis hin zur reinen Abzocke. Der jüngste Betrugsfall ist besonders dreist: Die Website alles-rezeptfrei.net benutzt für ihre Werbung die Adressen und Namen von Apothekern aus ganz Deutschland.

Apothekerin Regine Möllmann fiel aus allen Wolken. Die Inhaberin der Ursus Apotheke im Berliner Bezirk Tempelhof wurde vor einiger Zeit von einem Anzeigenberater angerufen. Ob sie nicht für ihre Online-Apotheke alles-rezeptfrei.net werben wolle? Möllmann war geschockt. Nein, die Website kannte sie nicht. Und überhaupt: Sie betreibe gar keine Versandapotheke.

Dann wurde sie fündig: Auf einem Portal, in dem Unternehmen kostenlos Produkt- und Presseinformationen einstellen können, hatten die Betreiber von alles-rezeptfrei.net eine Pressemitteilung unter ihrem Namen eingestellt. Telefonnummer und Mailadresse waren frei erfunden. Möllmann stellte Strafanzeige.

Damit nicht genug: In der Mitteilung selbst warben die Betreiber der ersichtlich illegalen Website damit, vom Deutschen Institut für Service-Qualität (DISQ) mit der Note „Sehr gut“ bewertet worden zu sein. Ein Blick in die Studie, beauftragt vom Nachrichtensender n-tv, stellt hingegen klar: Die Website wird dort noch nicht einmal erwäh

APOTHEKE ADHOC Debatte

Weiteres
Ausschlag ohne eindeutige Ursache
Update: Dyshidrose»
Mehr Feuchtigkeit, stärkere Barriere
Ectoin in der Allergiepflege»
Kühlen, cremen, ablenken
Erste Hilfe bei Juckreiz»

Copyright © 2007 - 2021, APOTHEKE ADHOC ist ein Dienst der EL PATO Medien GmbH / Pariser Platz 6A / 10117 Berlin Geschäftsführer: Patrick Hollstein, Thomas Bellartz / Amtsgericht Berlin Charlottenburg / HRB 204 379 B