Urkundenfälschung

Rezeptfälscher on Tour

, Uhr
Berlin -

Ulm, Göppingen oder Goslar – derzeit sind vielerorts wieder mutmaßliche Rezeptfälscher:innen unterwegs. Mitunter kommen sie sogar hintereinander in die Apotheke.

In Goslar versuchten es drei Beschuldigte mit dem gleichen Rezept: Am vergangenen Mittwoch betraten in unterschiedlichen Zeitabständen eine 39-jährige Frau, ein 45-jähriger Mann und eine bislang unbekannter weiterer Mann die Apotheke. Sie zeigten eine Verordnung vor, die laut Polizei vermutlich zuvor aus der ausstellenden Arztpraxis entwendet wurde. Das Rezept wurde sichergestellt.

Rezepte bei Flucht weggeworfen

In Göppingen erwischte die Polizei dank einer aufmerksamen Apothekenangestellten einen 19 Jahre alten mutmaßlichen Rezeptfälscher. Er legte die Verordnung vor und wurde hingehalten, bis die alarmierte Polizei eintraf. Als der Mann diese sah, flüchtete er. Dabei warf er mehrere Rezepte weg und konnte geschnappt werden. Er soll wegen Urkundenfälschung angezeigt werden. Die Polizei lobte das Verhalten in der Apotheke.

Auch im Fall von Ulm betont die Polizei, dass Apothekenangestellte die Ermittler informieren sollen, wenn sie den Verdacht einer Fälschung hegen. Am Donnerstag wurde dort in einer Apotheke in der Innenstadt offenbar ein Plagiat vorgelegt. Weil der Unbekannte jedoch mitbekam, dass die Ermittler verständigt worden waren, verließ er den Betrieb. Nach ihm werde noch gefahndet. Weitere Ermittlungen ergaben laut Polizei, dass der Mann bereits zuvor in einer anderen Apotheke versuchte, das Rezept einzulösen.

Newsletter
Das Wichtigste des Tages direkt in Ihr Postfach. Kostenlos!

Hinweis zum Newsletter & Datenschutz

Neuere Artikel zum Thema
Mehr zum Thema
Überwachungskamere filmt mit
Das sind die Kosmetikdiebe
Apotheker vertreibt Einbrecher
Nächtlicher Überfall nach 100 Notdiensten
Mehr aus Ressort
Apotheken am Personallimit
Allein auf dem Land

APOTHEKE ADHOC Debatte