Arzneimittelkriminalität

Pregabalin: Rezeptfälscher verurteilt

, Uhr
Berlin -

Das Amtsgericht Ludwigsburg hat zwei Rezeptfälscher zu Bewährungsstrafen verurteilt. Das Paar hatte sich in zahlreichen Apotheken Pregabalin besorgt.

Laut Bericht der Marbacher Zeitung hatten die beiden Azubis von März bis August 2019 die Unterschriften von mehreren Ärzten gefälscht. Die Tabletten konsumierten sie selbst und verkauften sie weiter. Eine Mitarbeiterin einer Apotheke in Ludwigsburg soll dann misstrauisch geworden sein und beim Arzt angerufen haben, der die Polizei informierte. Laut Staatsanwaltschaft gab es zwei Mittäter, gegen die separat verhandelt wird.

Auf den 23-jährigen Angeklagten, der laut Bericht selbst zum Krankenpfleger ausgebildet wird und in psychologischer Behandlung war, war zuvor schon ein Hinweis eingegangen. Nach einer Hausdurchsuchung kam auch zu Tage, dass er sich von Ärzten entsprechende Rezepte hatte ausstellen lassen.

Der Schaden für die Krankenkassen beläuft sich auf 2000 Euro, das Duo wurde zu Bewährungs- und Geldstrafen verurteilt.

Newsletter
Das Wichtigste des Tages direkt in Ihr Postfach. Kostenlos!

Hinweis zum Newsletter & Datenschutz

Mehr zum Thema
915 Tabletten und 10 Infusionslösungen
Zoll beschlagnahmt riesiges Arzneimittelpaket
Diensthund erwischt Täter
Muffin fasst Apothekeneinbrecher
Polizei stellt Präparate sicher
Ozempic: Apothekenteam beendet Diebeszug
Mehr aus Ressort
“Ich will Lauterbach überleben”
Filiale als Apotheken-Back-up
1 Prozent Nachlass pro Tor
Apotheken locken mit EM-Rabatten

APOTHEKE ADHOC Debatte