Papa Apotheker ist wieder da

, Uhr

„Vor der Babypause hatte ich 50-Stunden-Wochen“, erzählt Brand. Künftig will er nur noch 30 bis 35 Stunden wöchentlich arbeiten. „Teilweise auch mit Kind, wir haben schon den Laufstall für Anna hier. Die Kunden freuen sich, wenn sie hier ist.“ Und auch die großen Geschwister lieben die Jüngste im Bunde. „Anna ist für alle wie ein Bindeglied, sie liebt alle“, erzählt Brand. Wenn alle sechs Kinder gleichzeitig zu Hause sind, wird es laut und lustig. „Ich spiele dann ein bisschen den Dompteur“, sagt Brand lächelnd. Babypause würde er jedem Vater empfehlen. „Man kann es jedem Mann nur raten, so intensiv verbringt man nie wieder Zeit mit seinem Kind. Es ist sehr beziehungsbildend und toll, alle Fortschritte mitzuerleben.“

Eineinhalb Monate nach Annas Geburt kam eine Hiobsbotschaft aus der Apotheke. Die Apotheke am Schillerplatz und die Filiale, die Stadt-Apotheke, standen nach Unwettern unter Wasser. In der Stadt-Apotheke stand der Keller-Pegel bei zehn Zentimeter, stieg dann auf 20 Zentimeter an. In der anderen Apotheke stand das Wasser bis zu 50 Zentimeter hoch, die Feuerwehr rückte an.

Mittlerweile sind alle Versicherungsfragen geklärt und nichts erinnert mehr an die schrecklichen Tage. „Wir haben einige Zeit gebraucht, im vergangenen Herbst waren dann die letzten Schäden beseitigt“, sagt Brand.

Newsletter
Das Wichtigste des Tages direkt in Ihr Postfach. Kostenlos!

Hinweis zum Newsletter & Datenschutz

APOTHEKE ADHOC Debatte

Neuere Artikel zum Thema
Mehr zum Thema
„Kann das meinen Mitarbeitern nicht mehr antun“
Nervliche Belastung: Inhaber stoppt Bürgertests »
Weiteres
Entschädigungsanspruch
Kein Booster, kein Geld»
Gesundheitspolitischer Sprecher der Union
Sorge (CDU): Jagdkurs statt Bundestagsdebatte»
Suspension und Kapseln
Sildenafil in der Pädiatrie»
„Der Betriebsablauf darf nicht gestört werden“
Angestellte abwerben: Das ist nicht erlaubt»
Report Mainz über Impfpassfälschungen
Apotheken im Fadenkreuz von Impfgegnern»
Dosierung, bedenkliche Stoffe, Preis
Retaxgefahr Rezeptur»
Rechtliche und pharmazeutische Aspekte
Grauzone: Abgabe von mehreren OTC-Packungen»