Wer will nach Treuchtlingen?

Nach Tod des Apothekers: Nachfolger gesucht Silvia Meixner, 12.01.2019 09:20 Uhr

Berlin - Die Para-Dressur-Reiterin Elke Philipp sucht nach dem Tod ihres Mannes einen Käufer oder Pächter für ihre Rathaus-Apotheke im bayerischen Treuchtlingen. Bis April muss eine Entscheidung fallen.

Derzeit führt ein Verwaltungsapotheker das Unternehmen. Und Elke Philipp kämpft für das Lebenswerk ihres Mannes. Die Apotheke hatte die beiden auch zusammengeführt, dort haben sie sich kennengelernt, sie heirateten 2005. Als bei dem Apotheker Krebs festgestellt wurde, glaubten er und seine Frau lange Zeit an Heilung. Bis zu einem Rückschlag Anfang vergangenen Jahres. „Er ist in meinen Armen gestorben“, sagt Philipp.

Nach seinem Tod im vergangenen April stand die medizinisch-technische Laboratoriums-Assistentin, die nach ihrer Ausbildung Großlabormanagement studierte, plötzlich allein mit einer Apotheke da. Sie selbst kann das Unternehmen nicht führen, da sie keine Pharmazeutin ist.

Im Alter von 20 Jahren erkrankte sie an einer Hirnhaut- und Kleinhirnentzündung. Seitdem lebt die Para-Dressur-Reiterin mit Beeinträchtigungen ihres Bewegungsapparates, geht an Krücken und hat einen permanenten Luftröhrenschnitt. Sie ist Teil der deutschen Equipe und sportlich sehr erfolgreich. So gewann sie zum Beispiel bei den Sommer-Paralympics 2016 mit der deutschen Mannschaft die Silbermedaille, bei den Europameisterschaften 2017 war sie mit dem Gewinn von zwei Medaillen die erfolgreichste deutsche Teilnehmerin. Im vergangenen Oktober gewann das Team der deutschen Para-Dressurreiter bei den Welt-Reiterspielen in den USA die Bronzemedaille. 2020 will sie zu den Paralympics nach Tokio.

APOTHEKE ADHOC Debatte