Homöopathie-Krimi in der ARD | APOTHEKE ADHOC
„Die Kanzlei“

Homöopathie-Krimi in der ARD

, Uhr
Berlin -

Heute Abend dürfte es im Netz zwischen den innig verfeindeten Lagern der Homöopathiekritiker und -befürworter wieder besonders heiß hergehen. Denn die ARD setzt das Thema in ihrer Krimireihe „Die Kanzlei“ auf die Tagesordnung.

Zur Primetime geht es im Ersten ab 20:15 Uhr unter anderem um alternative Behandlungsmethoden. Während Isabel von Brede (Darstellerin: Sabine Postel) sich um einen Totschlagfall im Umfeld einer Dönerbude befasst, vertritt ihr Kollege Markus Gellert (Herbert Knaup) einen Mandanten, der gegen einen Homöopathiehersteller vorgehen will.

Laut Ankündigung legt sich Gellert „mit den Großen“ – „ein Konzern, der homöopathische Mittel herstellt“. Gellert vertritt Horst Sadner (Hansjürgen Hürrig), dessen Ehefrau Marie (Eva Kryll) an Krebs erkrankt ist. Die Diagnose wurde aber zu spät gestellt, „weil sie sich auf den Heilpraktiker Henning Bohland und dessen alternative Behandlungsmethoden verlassen hat“. Die Frage steht im Raum: „Ist die Patientin von Bohland und der Globuli-Industrie bewusst getäuscht worden?“

Der Streit zwischen Fans und Kritikern der alternativen Medizin wird auch von den Anwälten ausgetragen. „Sind Sie krank?“, fragt Gellert seine Kollegin Brede, als diese homöopathische Tropfen einnimmt. „Nein, ich versuche, mich zu stabilisieren“, erwidert sie.

 

Dann hat Sadner seinen Auftritt im Trailer: „Es geht um die Firma, die dieses Zeug herstellt. Ich will die verklagen, weil es nichts taugt.“ Auf dem Tisch stehen verschiedene homöopathische Präparate, die erkennbar Produkte nachahmen sollen, ohne dass man einen Hersteller eindeutig erkennen könnte.

In der Kanzlei wird über das Thema gestritten: „Was glauben Sie denn, warum so viele Menschen auf Homöopathie vertrauen?“, fragt „Isa“ aufgebracht. Gellert versöhnlich: „Müssen wir denn jetzt echt darüber streiten? Es ist doch nichts Persönliches.“ Ist es doch. Brede wirft ihrem Partner vor, sich des Falles nur angenommen zu haben, um sie, die Anhängerin alternativer Medizin, zu ärgern. „Außerdem ist der nicht zu gewinnen!“ Gellert: „Das kümmert uns doch sonst auch nicht.

Die Kanzlei ist aus der ARD-Serie „Der Dicke“ hervorgegangen. Nachdem der damalige Hauptdarsteller Dieter Pfaff 2013 verstorben war, wurde die Serie umbenannt. Knaup wurde neben Postel neuer Hauptdarsteller. Folge 39 vom heutigen Abend trägt den Titel „Ohne Spuren“. Zuletzt schalteten über 4,7 Millionen Zuschauer ein.

Newsletter
Das Wichtigste des Tages direkt in Ihr Postfach. Kostenlos!

Hinweis zum Newsletter & Datenschutz

Mehr zum Thema
Beitrag über Apothekensterben
„Der letzte Kittel“ in den Tagesthemen »
Verbraucher sollen zweigleisig fahren
Versender im Test: Preis sticht Beratung »
Mehr aus Ressort
Geflügelhaltung als gefährliche Schnittstelle
Vogelgrippe: Sorge vor Überspringen auf Menschen »

APOTHEKE ADHOC Debatte

Weiteres
Überschuss stabil, Dividende konstant
Apobank: Existenzgründungen auf Rekordniveau»
Joint Venture mit Pharmahändler in der Schweiz
Shop Apotheke schließt Rx-Pakt»
Lippenpflege im Winter
Öle gegen spröde Lippen»
Schlüsselrolle bei wichtigen Stoffwechselfunktionen
Hautvitamin B2: Vorstufe von Coenzymen»