Raum Hannover

Gefälschte Rezepte im Umlauf

, Uhr
Berlin -

In der Region Hannover/Celle/Buchholz tauchen vermehrt gefälschte Rezepte auf. Verordnet sind neben dem Klassiker Tilidin die Benzodiazepine Alprazolam und Clonazepam. Da die Täter:innen in den meisten Fällen vorab eine telefonische Verfügbarkeitsanfrage laufen lassen, sollten Apotheken bereits hier hellhörig werden.

In Celle warnt die Polizei vor gefälschten Rezepten mit Tilidin, Alprazolam oder dem Clonazepam-haltigen Arzneimittel. Vorgelegt werden die Rezepte im Raum Hannover/Celle/Buchholz.

Zumeist rufen die Täter:innen vor dem Besuch in der Apotheke an. Hier sollten Apotheker:innen, PTA und PKA bei der Nennung der drei Präparate misstrauisch werden und zumindest die Telefonnummer notieren. Denn die angegebenen Daten auf den Privatrezepten sind erfunden – den genannten Patienten gibt es nicht.

Rezepte mir folgenden Angaben sind in Umlauf gekommen:

  • Lennard Böhme, geb.: 17.09.2001, wh.: Schweriner Straße 11, 29225 Celle
  • Felix Kaltwasser, geb.: 17.09.2001, wh.: Schweriner Straße 11, 29225 Celle
  • Tim Ehlers

Die genannte Hamburger Arztpraxis kennt den Patienten nicht und hat die Verordnungen auch nicht ausgestellt. Der Arztstempel entspricht zwar dem Original, doch er ist nur aufgedruckt. Ein weiteres Indiz für die Fälschung: die PKV-Nummer fehlt. Der Patient selbst erscheint nicht in der Apotheke. Nur Personen, die das Medikament für Böhme, Kaltwasser oder Ehlers abholen möchten, betreten die Apotheke.

Gefälschte Rezepte sind meist Privatrezepte. Diese können nach der Belieferung dann vom Kunden einfach vernichtet werden – das ist unauffälliger als ein GKV-Rezept zur Abrechnung einzureichen. Das wissen die Kunden. Die meisten, die Benzodiazepine missbräuchlich anwenden oder auf dem Schwarzmarkt weiter verkaufen wollen, wünschen einen ganz bestimmten Hersteller. Denn gewisse Tabletten sind auf dem Schwarzmarkt mehr wert als andere. Je nach Wirkstoff können die Rezeptfälscher hohe Gewinne mit den Tabletten erzielen.

Newsletter
Das Wichtigste des Tages direkt in Ihr Postfach. Kostenlos!

Hinweis zum Newsletter & Datenschutz

Neuere Artikel zum Thema
Mehr zum Thema
Preisanpassung bei Apothekenserver
NGDA: Securpharm wird teurer »
Mehr aus Ressort
Überfall auf Apotheke
Oxycodon: PTA mit Axt bedroht »
Hohe Mieten und wenig Laufkundschaft
Center-Apotheke: „Ab sofort geschlossen“ »

APOTHEKE ADHOC Debatte

Weiteres
Sars-CoV2-Arbeitsschutzverordnung verlängert
Hygienekonzept: Was gilt in Apotheken?»
Bleibende Beeinträchtigung lange nach Infektion
Post-Covid: Kapillaren verschwinden»
Schlafprobleme bei Kindern möglich
Paracetamol: Gefahr in der Schwangerschaft?»
Diabetiker:innen bekommen Schwierigkeiten
Lieferengpass bei Insuman: Pen statt Patrone»
Fettleibigkeit verschlechtert die Prognose
Adipozyten fördern Brustkrebswachstum»
Funktion der Immunzellen gestört
Zecken: Speichel hemmt Abwehr»
Limit für geringfügige Beschäftigung erhöht
Minijob: 70 Euro mehr verdienen»
A-Ausgabe Oktober
90 Seconds of my life»
Kompetenter Begleiter für alle Leser:innen ab 60
my life Senioren»
Das Kindermagazin der my life Familie
Platsch»
Debatte geht in die nächste Runde
EMA befürwortet Biosimilar-Austausch»
Jede Verordnungszeile einzeln
Mehrfachverordnungen: Wie wird beliefert?»
Was wird von der Kasse erstattet
Retaxgefahr: Sprechstundenbedarf auf Rezept»