Generikahersteller

Feuerwehr-Großeinsatz bei Aristo APOTHEKE ADHOC/dpa, 29.05.2019 15:18 Uhr

Berlin - Beim Berliner Generikahersteller hat es heute einen Großeinsatz der Feuerwehr gegeben. Durch eine chemische Reaktion kam es den Einsatzkräften zufolge zu einer Rauchentwicklung in einem Bürogebäude. Verletzt wurde niemand.

Beim zu Aristo gehörenden Produktionsstandort Advance Pharma kam es morgens gegen 10 Uhr zu Rauchentwicklungen in der Produktion. „Durch eine Undichtigkeit in einer Reinigungsanlage trat Reinigungsflüssigkeit aus, welche mit dem verwendeten Bindemittel reagierte und so eine chemische Reaktion hervorrief“, sagt eine Firmensprecherin.

Das Austreten chemischer Stoffe bei Aristo löste einen Großeinsatz der Feuerwehr aus. Zunächst rückten am Mittwoch 50, dann 90 Feuerwehrleute aus. Als drei Stoffe miteinander reagierten, entwickelte sich Rauch. Ein Feuer gab es nicht. Dekontaminationsmaßnahmen seien vorbereitet und Brandbekämpfungsmaßnahmen eingeleitet worden.

Da zunächst unklar war, welcher Stoff bei der Reaktion entstanden war, trugen die eingesetzten Retter Schutzanzüge. Von den Mitarbeitern wurde niemand verletzt. Ein Großteil konnte nach weniger als einer Stunde wieder gefahrlos an den Arbeitsplatz zurückkehren. Das Unternehmen hatte sie vor dem Eintreffen der Feuerwehr evakuiert. Die Anwohner waren nicht gefährdet.

Gegen 14 Uhr rückten die Feuerwehrmänner ab. „Ein Krankenwagen war ebenfalls die ganze Zeit vor Ort, wurde aber glücklicherweise nicht benötigt“, so die Sprecherin. Der gewohnte Betrieb beim Lohnhersteller konnte wieder aufgenommen werden und sei durch den Vorfall in den kommenden Tagen nur minimal eingeschränkt.

APOTHEKE ADHOC Debatte

Neuere Artikel zum Thema

Weiteres
Markt

Alternativmedizin

Weleda: Pharma schlägt Kosmetik»

Versandapotheken kaufen Bewertungen

Kohle für Sterne»

Versandapotheken

Shop-Apotheke: Voltaren im Monatsabo»
Politik

Verbesserte Notfallversorgung

Kassen loben Spahn»

CDU-Parteivorsitz

 AKK: Gespräche mit „den drei Kandidaten“»

Ab 2022

Bundesrat billigt Organspende-Reform»
Internationales

Rumänien

Phoenix kauft sich auf‘s Podest»

Nach Vergiftungsfällen

Noscapin: Behörde gibt Entwarnung»

750 Millionen Dollar Strafe verhängt

„Baby Powder“-Klagen: Weitere hohe Strafe gegen Johnson & Johnson»
Pharmazie

Erst kauen, dann behandeln

Bitter-Kaugummi als Diagnostikum»

Neues Chemotherapeutikum

Roche: Polivy bei B-Zell-Lymphom»

Sicherheitskategorien und Dosisanpassungen

Arzneimittel bei Leberzirrhose sicher anwenden»
Panorama

Infektionskrankheiten

Coronavirus: Erster Mensch stirbt in Europa»

TV-Tipp

Doku: „Gedopte Gesellschaft – Streitfall Ritalin und Co.“»

TV-Tipp

Arte: Homöopathie – Sanfte Medizin oder Hokus Pokus?»
Apothekenpraxis

Nach dem Ruhestand ist noch nicht Schluss

„Ich habe mal überlegt, mit 70 aufzuhören“»

ApoRetrO – der satirische Wochenrückblick

Maßnahmen-Abo gegen Lieferengpässe»

Randnotiz

Desloratadin-Switch: Das „spart“ die Apotheke»
PTA Live

Ab in die Selbstständigkeit

PTA, Kosmetikerin und zweifache Mutter»

Personalsuche mit Royals

Stellenanzeige: Apotheke wirbt mit Harry & Meghan»

Taekwondo-PTA

Weißer Kittel mit schwarzem Gürtel »
Erkältungs-Tipps

Wenn das Kind das Bewusstsein verliert

Notfall: Fieberkrampf»

Schwieriger als gedacht

Richtig Naseputzen und Niesen»

Erkältungen vorbeugen

Keimquellen: Tastatur, Türklinke & Co.»
Magen-Darm & Co.

Sodbrennen, Verstopfung & Co.

Typische Nebenwirkungen im Magen-Darm-Trakt»

Bakterielle Magen-Darm-Infektionen

Shigellose: Gefährlicher Reisedurchfall»

Infektionen durch Nahrungsmittel

Pilzvergiftung: Von harmlos bis tödlich»
Kinderwunsch & Stillzeit

Nährstoffe in der Schwangerschaft

Folsäuremangel: Ursachen und Folgen»

Erkältet in der Schwangerschaft

Der gewisse Push für das Immunsystem»

Schwangerschaftsrisiken

Eileiterschwangerschaft: Gefährliche Fehleinnistung»