Verlorenes Kuscheltier kehrt zurück

Elefant Lelebum kommt zu Weihnachten nach Hause Alexandra Negt, 25.12.2019 15:53 Uhr

Berlin - Vor ein paar Wochen musste die kleine Emilia stark sein – ihr über alles geliebtes Kuscheltier war verloren gegangen. Der kleine blaue Elefant von Avène war ein Geschenk der Apotheke vor Ort gewesen. Das Mädchen hatte sich sofort in das Stofftier verliebt und ihn Lelebum getauft. Sie verbrachte zahlreiche Tage und Nächte mit dem blauen Gefährten. Dann war er plötzlich weg. Der Verlust war auch für die Mutter ein großer Schock – sie erzählte ihrer Tochter, dass der Elefant auf Reisen sei. Mit Hilfe von Avène konnte das Kuscheltier nun, passend zum Weihnachtsfest, zurück nach Hause kommen.

Emilia ist zweieinhalb Jahre und hat den Großteil ihres Lebens mit Lelebum geteilt – den Elefanten brauchte sie nicht nur zum Einschlafen, auch zum Spielen führte sie das Stofftier stets bei sich. Für Kinder ist ein Kuscheltier oft eine Art Bezugsperson, umso schlimmer, wenn es verloren geht. Oftmals verfallen die Kleinen anfänglich in Panik und sind todtraurig. Die Eltern sind gleichermaßen überfordert, da sie wissen, dass es dieses Stofftier nicht mehr zu kaufen gibt – so auch im Falle Lelebum: Der Elefant war eine Produktzugabe von Avène. Ein „Nachkaufen“ war somit unmöglich. Emilias Mutter fragte in der Apotheke nach, doch es gab keine Elefanten mehr.

Die Mutter hatte den Elefanten von ihrer Stammapotheke im nordrhein-westfälischem Telgte bekommen. „Der Elefant saß dort im Kosmetikregal und meine Tochter hatte sich direkt in das Tier verliebt“, erinnert sie sich. Solange die Mutter sich in der Apotheke zum Thema Neurodermitis beraten ließ, lief Emilia mit dem Stofftier durch die Offizin. Die Mutter berichtet, woher das große Interesse an Elefanten kommt: „Meine Schwiegermutter ist ein großer Elefanten-Fan und hat unsere Tochter etwas angesteckt, sodass sie die Tiere immer gleich ins Visier nimmt und so war es auch mit dem Elefanten, der in der Apotheke saß.“

Für die Zeit, in der Emilias Mutter beraten wurde, gab es also einen guten Zeitvertreib, doch irgendwann war es Zeit zu gehen – Emilia wollte den Elefanten nicht mehr zurück ins Regal stellen. „Am Ende durften wir ihn mitnehmen, weil alle so entzückt waren, wie sie mit dem Elefanten gespielt hat“, erinnert sich die Mutter. Die Apothekerin der Rathausapotheke verschenkte das Stofftier der Marke Avène gerne und erfreute sich an dem glücklichen Mädchen.

  • 1
  • 2

APOTHEKE ADHOC Debatte

Neuere Artikel zum Thema

Mehr zum Thema

Weiteres
Coronavirus

Rekord bei Neuinfektionen

15.000 Infektionen: Drei Wochen Lockdown gefordert»

Rechtliche Lage nicht eindeutig genug

Österreich: Apotheken stoppen Testungen»

Weniger Komplikationen, niedriges Sterberisiko

Prävention: ASS bei Covid-19»
Markt

Pharmakonzerne

Bayer holt Entwicklungschef von Roche»

eRezepte vom Telemedizin-Anbieter

Teleclinic startet Apothekenportal»

Auswirkungen der Corona-Pandemie

Pfizer verdient im dritten Quartal weniger»
Politik

Corona-Maßnahmen

Merkels neuer Lockdown – Lauterbach fordert Kontrollen in Privatwohnungen»

Grippeimpfstoffe

BMG: Vorräte in Praxen und Apotheken»

Nationales Gesundheitsportal

Schinnenburg: BMG sollte Marketing machen»
Internationales

Krankenhäuser überlastet

Trotz Corona-Infektion: Ärzte und Krankenpfleger arbeiten weiter»

Wegen drohender Opioid-Strafen

Walmart verklagt US-Regierung»

Opioid-Epidemie in den USA

Oxycontin: Purdue schließt Milliarden-Vergleich»
Pharmazie

AMK-Meldung

Ancotil & Protamin: Nur mit Sterilfilter»

Erprobung in den USA

Corona-Impfstoff: AstraZeneca nimmt klinische Studie wieder auf»

Schutzeffekt in Phase-III

Grippeimpfstoff: Tabakpflanze statt Hühnerei»
Panorama

Zwei Münchner Tatverdächtige

Ermittler heben Netzwerk für illegalen Arzneimittelhandel aus»

Brandsätze gegen Fassade geworfen

Anschlag auf RKI – Staatsschutz ermittelt»

Kunstautomat an der Apotheke

Mini-Gemälde statt Zigarette»
Apothekenpraxis

Gesundheitsausschuss

AvP-Insolvenz: 58 Millionen Euro KfW-Schnellkredite für Apotheken»

Argumente am HV

Beratungstipps: Die gängigsten Corona-Mythen»

Tipps vom Kommunikationscoach

Die beste Reaktion auf Maskenverweigerer und Verschwörungsanhänger»
PTA Live

Abfallmanagement

Wohin mit den Corona-Proben?»

Qualifikation, Meldepflicht, Abrechnung

Coronatests in Apotheken – Was muss beachtet werden?»

Lokalanästhetika mit Klümpchenbildung

Rezepturtipp: Polidocanol»
Erkältungs-Tipps

Erkältung, Allergie, Medikamente

Schnupfen ist nicht gleich Schnupfen»

Wenn die Temperatur steigt

Hausmittel bei Fieber: Wann und wie?»

Erkältung in Corona-Zeiten

No Go: Husten als Stigma»
Magen-Darm & Co.

Fremdkörpergefühl im Hals

Globussyndrom: Auch an den Magen denken»

Trendprodukt Selbsttests

Was können Darmflora-Analysen & Co.?»

Vitamin-B12-Mangel

Fehlender Intrinsic Factor»
Kinderwunsch, Schwangerschaft & Stillzeit

Supplemente in der Schwangerschaft

Folsäure & Jod: Nur die Hälfte ist versorgt»

Geschlechtsbestimmung

Mädchen oder Junge? Der Genetik auf der Spur»

Kaiserschnitt ist kein Muss

HIV und Schwangerschaft»
Medizinisches Cannabis

Sonder-PZN, Lieferengpässe & Co.

Retaxgefahr Cannabis»

Blüte, Extrakt, Kapsel

Cannabis: Schritt für Schritt zur Rezeptur»

Wie setzt sich der Abgabepreis zusammen?

Cannabis-Rezept: Taxierung»
HAUTsache gesund und schön

Verwöhnprogramm für die Haut

Pflege hoch zwei: Gesichtsmaske und Peeling»

Viel hilft nicht immer viel

Überpflegung der Haut»

Aufbau, Alterung und Pflege

Unterschiede von Frauen- und Männerhaut»