Infektionskrankheiten

Deutlich weniger Masernfälle in NRW dpa, 08.01.2019 09:53 Uhr

Berlin/Düsseldorf - Fieber, Husten, Hautausschlag – Masern sind sehr ansteckend und können in seltenen Fällen zur ernsthaften Bedrohung vor allem für Erwachsene werden. Im abgelaufenen Jahr gab es aber deutlich weniger Fälle.

In Nordrhein-Westfalen sind 2018 deutlich weniger Menschen an Masern erkrankt als im Jahr zuvor. Bis einschließlich der 50. Kalenderwoche seien 209 Fälle bekannt geworden, sagte Susanne Glasmacher vom Robert-Koch-Institut (RKI) in Berlin. Im gesamten Jahr 2017 waren es dagegen 520.

Mehr als die Hälfte aller Masernerkrankungen in NRW im vergangenen Jahr gab es in Köln: 107. Ein weiterer Schwerpunkt lag mit 36 Erkrankungen in Duisburg. Masern sind sehr ansteckend und gehen zunächst mit grippeähnlichen Symptomen wie Fieber und Husten, später auch mit einem charakteristischen Hautausschlag einher. Die Infektion schwächt das Immunsystem und kann in sehr seltenen Fällen auch tödlich enden.

Auch in Sachsen sind 2018 deutlich weniger Menschen an Masern erkrankt als im Vorjahr. Es seien acht Fälle gemeldet worden, 2017 waren es 68, wie das Gesundheitsministerium mitteilte. Ein Höhepunkt war im Jahr 2015 mit 271 Fällen erreicht worden. Trotz des Rückgangs warnte Sozialministerin Barbara Klepsch (CDU): „Masern sind keine Kleinigkeit.“ Die Komplikationen, die auftreten können, solle man keinesfalls unterschätzen. Impfen schütze.

APOTHEKE ADHOC Debatte

Weiteres
Markt

Pharmadienstleister

Diapharm ohne Sibbing»

Digitalkonferenz

Letzte Chance: Bewerbungsfrist für VISION.A Awards verlängert»

Sportsponsoring

Noventi Open für weitere drei Jahre»
Politik

LAK Hessen

Funke als Kammerpräsidentin wiedergewählt»

Abgeordneter zur Bühler-Petition

„Die Zahl ist beeindruckend – aber nicht überraschend“»

TGL Nordrhein und Adexa einigen sich

Tarifvertrag für Filialleiter, +3 Prozent für alle»
Internationales

Neuer SARS-Auslöser

Unbekannte Lungenkrankheit – wahrscheinlich Corona-Viren»

Großbritannien

Einbrecher wollen Arzneimittel klauen – und vergiften sich»

Neue Viruserkrankung

Unbekannte Lungenkrankheit in China»
Pharmazie

Bericht

WHO bemängelt geringen Nutzen neuer Antibiotika»

Omega-3-Präparate

Zodin nicht mehr auf Rezept»

AMK-Meldung

Missbrauchspotenzial: Cannabis in der Apotheke»
Panorama

Lungenschäden

E-Zigaretten: Zahl der Toten steigt»
Zahnarzt wegen falscher Picassos vor Gericht»

Landgericht Flensburg

Kassenbetrug und Drogenhandel: Apotheker und Arzt vor Gericht»
Apothekenpraxis

ApoRetrO – der satirische Wochenrückblick

Kompromiss zum RxVV»

Apothekenregister

Betriebserlaubnis: Apotheker schreibt an Spahn»

Undine-Apotheke Neukölln

Religiöse Bedenken: Apotheker darf Pille danach verweigern»
PTA Live

NRF-Ergänzungslieferung

Neue und geänderte Rezepturen»

Ab 2023 in Kraft

PTA-Reform im Bundesgesetzblatt»

Künstlerin, Fitness-Ass und PTA

„Einfach machen!“»
Erkältungs-Tipps

Erkältungssymptome

Erste Erkältungs-Etappe: Trockener Husten»

Kostenübernahme

Erstattungsfähigkeit von pflanzlichen Arzneimitteln»

Erkältungstipps

Anatomische Erkältungsreise: Mandeln und Polypen»
Magen-Darm & Co.

Krebserkrankungen

Magenkrebs: Wenn die Mitte des Körpers erkrankt»

Von fremden Bakterienstämmen profitieren

Stuhltransplantation: Chancen für Kolitis-Patienten»

Magen-Darm-Beschwerden

Diarrhoe: Zuckeraustausch mit Folgen»
Kinderwunsch & Stillzeit

Erkältet in der Schwangerschaft

Der gewisse Push für das Immunsystem»

Schwangerschaftsrisiken

Eileiterschwangerschaft: Gefährliche Fehleinnistung»

Fitness in der Schwangerschaft

Mit Pilates durch die Schwangerschaft»