Lippstadt

Bierflasche zerstört Apothekenschaufenster

, Uhr
Berlin -

Mit einer Bierflasche schlug ein Unbekannter das Schaufenster einer Apotheke in Lippstadt ein. Die Polizei fahndet nach dem Täter.

Als Dr. Stephan Rinn am Dienstagmorgen seine Königsau-Apotheke aufmachen wollte, sah er die Bescherung. „Wir liegen in einer Seitenstraße, darum hat wohl vorher niemand etwas bemerkt.“ Das Loch sei mit 30x50 Zentimeter Durchmesser zwar relativ klein. „Aber die Scheibe ist über fünf Meter weit gesplittert.“

Die Scherben seien durch die gesamte Offizin geflogen. „Eine von ihnen blieb kurioserweise in einer Kosmetikpackung stecken.“ Mit zwei kleinen Scheiben vor und hinter der Auslage sei die Beschädigung notdürftig abgedichtet worden. Etwa drei Wochen muss das Provisorium halten, erst dann wird die neue Scheibe eingesetzt. „Zum Glück bezahlt meine Vermieterin die Kosten.“

Rinns Vater eröffnete die Apotheke vor 45 Jahren, der Sohn übernahm sie 2004. „In all den Jahren ist noch nie etwas Größeres passiert, höchstens mal ein Ladendiebstahl oder kleine Betrügereien mit Geldscheinen.“ In derselben Nacht ging auch die Haustürscheibe eines Privathauses zu Bruch. Laut Polizeibericht sei noch unklar, ob die Sachbeschädigungen vom gleichen Täter begangen worden seien.

Newsletter
Das Wichtigste des Tages direkt in Ihr Postfach. Kostenlos!

Hinweis zum Newsletter & Datenschutz

Mehr zum Thema
BR-Beitrag mit 300.000 Klicks auf Youtube
24-jährige Apothekerin zeigt, was sie verdient
Mehr aus Ressort
Eversten Apotheke in Oldenburg
85-jähriger Apotheker schließt Ende März
Apotheker schließt und geht zur Konkurrenz
60-Stunden-Woche: 65-jähriger Inhaber macht Schluss

APOTHEKE ADHOC Debatte