Bachelor in Paradise: Pharmareferentin sucht die Liebe

, Uhr

Berlin - Im Paradies sucht Pharmareferentin Christina Grass aus Hannover die große Liebe und hofft dabei auf Amors Pfeil. Die Miss Norddeutschland 2017 kämpfte bereits Anfang des Jahres in Mexiko um das Herz von Bachelor Andrej Mangold. Grass bekam zwar die erste Rose des Junggesellen, doch ging sie in der fünften Woche leer aus. In Thailand will sie einiges anders machen.

„Ich möchte diesmal mehr mein Herz sprechen lassen, nicht immer nur den Kopf“, so Grass. Sie habe einen Schutzmechanismus aufgebaut, der aber „bescheuert“ ist. „Vielleicht habe ich ja Glück und Amor schießt mir einen kräftigen Pfeil ins Herz.“ Wenn es nicht so sein sollte, scheint Grass dennoch nicht traurig. „Dann hatte ich bestimmt viel Spaß und eine tolle Zeit.“

Die 31-Jährige hofft, jemanden zu treffen, der „von der Art ähnlich bekloppt“ ist wie sie selbst. Jemand der offen ist, der lacht, mit dem man Spaß haben, aber auch Gespräche über ernste Themen führen kann. Der Wunsch der Pharmareferentin ist es, jemanden im TV-Format zu finden, der ehrlich und aufrichtig ist. „Weil es mit Andrej nicht so geklappt hat, hoffe ich aufs Paradies“, so Grass. „Bei Andrej hatte das so einen Bewerbungsgesprächcharakter.“

Grass` letzte Beziehung liegt mehr als fünf Jahre zurück. „Man könnte glauben, ich bin so ein richtiger Problemfall.“ Es sei nicht so, dass sie nicht angesprochen werde, aber oft seien die Männer vergeben – oder hätten einen Dachschaden. „Ich glaube einfach, die Männer haben Angst vor mir.“

  • 1
  • 2

APOTHEKE ADHOC Debatte

Weiteres