Approbation

AKWL: Höchststand bei Fachsprachenprüfungen APOTHEKE ADHOC, 02.05.2019 10:54 Uhr

Berlin - Im Einzugsgebiet der Apothekerkammer Westfalen-Lippe (AKWL) legen immer mehr ausländische Pharmazeuten ihre Fachsprachenprüfung zur Anerkennung ihrer Approbation ab. Im vergangenen Jahr fanden im Apothekenhaus Münster 96 solcher Fachsprachenprüfungen statt. Die Zahlen sind viel höher als erwartet, bilanziert AKWL-Hauptgeschäftsführer Dr. Andreas Walter.

Die AKWL hat Prüfungsbilanz für 2018 gezogen und spricht von erfreulichen Zahlen. Insgesamt haben sich 78 Pharmazeuten 96 Prüfungen gestellt. 67 von ihnen waren am Ende erfolgreich – eine Quote von 86 Prozent. Rund zwei Dritten der Geprüften kamen aus Ländern außerhalb der EU. Zu rund zwei Dritteln kamen die ausländischen Apotheker aus Nicht-EU-Ländern.

Den größten Anteil aus den sogenannten Drittstaaten machen syrische Prüflinge aus. So kam von den Prüfungskandidaten laut AKWL etwa jeder Zweite aus Syrien, die weiteren aus Ägypten, Bosnien und Herzegowina, aus palästinensischen Autonomiegebieten, Irak, Jordanien, Iran, Kosovo, Marokko, Mazedonien, Serbien, Libyen, der Russischen Föderation, Pakistan und der Ukraine. Insgesamt 25 Apotheker kamen aus EU-Staaten wie Polen, Rumänien, Lettland, Belgien, Kroatien, Bulgarien, Spanien und Italien. Unter allen Bewerbern waren etwas mehr Frauen als Männer.

Die Approbationsbehörden für das Kammergebiet sind die Bezirksregierungen in Arnsberg, Detmold und Münster und haben im vergangenen Jahr 49, 21 beziehungsweise 26 Kandidaten zur Fachsprachenprüfung gemeldet. Von Juli 2016, als ihr die Aufgabe übertragen wurde, bis Dezember 2018 hat die AKWL damit insgesamt 196 Fachsprachenprüfungen abgenommen. „Damit ist der Zulauf viel höher als erwartet“, so Walter.

  • 1
  • 2

APOTHEKE ADHOC Debatte

Weiteres
Markt

Lungenkrankheit

Angst vor Coronavirus: Ansturm auf Atemmasken»

Ärzte-Portal statt Athina

AMTS: AOK Nordost erteilt Apothekern Abfuhr»

Verschreibungspflicht

Stada kritisiert Rx-Switch für Hoggar»
Politik

Anhörung im Petitionsausschuss

Bühler vs. Spahn: Showdown nach Stoppuhr»

Petitionsausschuss

Bühlers Auftritt in Bildern»

RxVV-Petition

Bühler im Petitionsausschuss: Der Live-Ticker»
Internationales

40 Prozent Beitragserhöhung

Apotheker sollen Kammer vor Pleite retten»

Absprachen zu Generika

Pay-for-Delay: EuGH macht ernst»

Apothekenketten

Pessina: Nicht jede Apotheke wird überleben»
Pharmazie

Tödliche Lungenkrankheit

Faktencheck: Coronavirus „2019-nCoV“»

Autoimmunerkrankungen

Morbus Basedow: Tepezza gegen Augenschäden»

Zu alt für Doxylamin/Diphenhydramin

Schlafmittel: Einmal den Ausweis bitte!»
Panorama
Spahn sieht Deutschland gut vorbereitet Coronavirus: Immer mehr Länder starten Evakuierung»

Coronavirus-Pandemie

Spahn: Deutschland ist gut vorbereitet»

TV-Tipp

ARD-Doku zu Homöopathie: „Die Macht der Kügelchen“»
Apothekenpraxis

Wartungsarbeiten

Securpharm-Ausfälle möglich»

Reimporteur konnte nicht liefern

Trotz Defektgeständnis: AOK retaxiert Apotheken»

ApoRetrO – der satirische Wochenrückblick

Einbruch bei Bühler: Alle Gutachten weg!»
PTA Live

Erster Ringversuch 2020

Betametason-17-valerat in Unguentum leniens»

Beratungstipps

Fresh-up: Trockene Augen »

Anpassung des Packmittels nach NRF

Tilray: Vollspektrum in neuer Verpackung»
Erkältungs-Tipps

Produktiver Husten

Auswurf: Wenn‘s gelb und grün wird»

Erkältungs-Tipp

Tot oder lebendig – Viren vs. Bakterien»

Erkältungs-Tipps

Wenn die Erkältung fortschreitet: Produktiver Husten»
Magen-Darm & Co.

Krebserkrankungen

Darmkrebs: 60.000 Neuerkrankungen pro Jahr»

Krebserkrankungen

Magenkrebs: Wenn die Mitte des Körpers erkrankt»

Von fremden Bakterienstämmen profitieren

Stuhltransplantation: Chancen für Kolitis-Patienten»
Kinderwunsch & Stillzeit

Erkältet in der Schwangerschaft

Der gewisse Push für das Immunsystem»

Schwangerschaftsrisiken

Eileiterschwangerschaft: Gefährliche Fehleinnistung»

Fitness in der Schwangerschaft

Mit Pilates durch die Schwangerschaft»