Nahrungsergänzungsmittel

Zink Verla kommt „immun“

, Uhr
Berlin -

Um die Abwehrkräfte in der kalten Jahreszeit zu stärken, setzen viele Verbraucher auf Nahrungsergänzungsmittel. Das Angebot ist breitgefächert. Verla-Pharm hat pünktlich zum Herbst das Portfolio erweitert: Zink Verla immun enthält eine 4-fach-Kombination, die für ein gesundes Immunsystem sorgen soll.

Zielgruppe der neuen Kautabletten sollen Personen sein, die ihr Immunsystem gezielt unterstützen möchten. Die Darreichungsform soll vor allem für unterwegs geeignet sein. Eine Kautablette enthält 10 mg Zink als Zinkcitrat, 55µg Selen, 80 mg Vitamin C und 10 µg Vitamin D (entsprechend 400 I.E.). Die Verzehrsempfehlung beträgt eine Kautablette pro Tag.

Die Kautabletten kommen mit Cassis-Geschmack daher, Acerola-Pulver liefert Vitamin C und sorgt für einen säuerlichen Geschmack; als Süßungsmittel fungiert Isomalt. Das Produkt ist frei von Gluten und Lactose und somit auch für Menschen mit entsprechenden Nahrungsmittelunverträglichkeiten geeignet.

Zink Verla immun ist in Packungsgrößen mit 30 oder 60 Kautabletten erhältlich: Die kleine Einheit kostet etwa 19 Euro, die größere liegt bei rund 31 Euro. Das Zink-Portfolio von Verla umfasst neben den neuen Kautabletten die Zink Verla Filmtabletten mit 10 mg beziehungsweise 20 mg Zink, Zink Verla C Granulat, Zink Verla purKaps, Zink Verla Lutschtabletten und Zinkbrause Verla Brausetabletten.

 

Newsletter
Das Wichtigste des Tages direkt in Ihr Postfach. Kostenlos!

Hinweis zum Newsletter & Datenschutz

Lesen Sie auch
Neuere Artikel zum Thema
Mehr aus Ressort
Gericht verbietet „Entwarnungshinweis“
Von wegen „alkoholfrei“ – Restalkohol in Aspecton »
Lüdering geht früher von Bord
Apobank: Noch ein Vorstand weg »

APOTHEKE ADHOC Debatte

Weiteres
Gericht verbietet „Entwarnungshinweis“
Von wegen „alkoholfrei“ – Restalkohol in Aspecton»
Lüdering geht früher von Bord
Apobank: Noch ein Vorstand weg»
Schlafprobleme bei Kindern möglich
Paracetamol: Gefahr in der Schwangerschaft?»
Diabetiker:innen bekommen Schwierigkeiten
Lieferengpass bei Insuman: Pen statt Patrone»
Zwei Scheiben Brot fürs Wochenende
Wenn die Apotheke ein Supermarkt wäre»
ApoRetrO – der satirische Wochenrückblick
Kassen schicken Geldtransporter zu Apotheke»
Funktion der Immunzellen gestört
Zecken: Speichel hemmt Abwehr»
Limit für geringfügige Beschäftigung erhöht
Minijob: 70 Euro mehr verdienen»
A-Ausgabe Oktober
90 Seconds of my life»
Kompetenter Begleiter für alle Leser:innen ab 60
my life Senioren»
Das Kindermagazin der my life Familie
Platsch»
Debatte geht in die nächste Runde
EMA befürwortet Biosimilar-Austausch»
Jede Verordnungszeile einzeln
Mehrfachverordnungen: Wie wird beliefert?»
Was wird von der Kasse erstattet
Retaxgefahr: Sprechstundenbedarf auf Rezept»