Zahltag für Gesund leben-Apotheken

, Uhr
Berlin -

Vor gut einem Jahr führte Gehe eine Erfolgsbeteiligung für die Kooperationspartner von „Gesund leben“ ein. Diese berechnet sich am Umsatz, der mit den Produkten der Industriepartner erzielt wird. Nun sind die ersten Auszahlungen an die Apotheken erfolgt. Bis zu 13.000 Euro Bonus sollen für die teilnehmenden Apotheker möglich gewesen sein.

Das Prinzip der Erfolgsbeteiligung ist simpel: Je prominenter die Produkte der Gesund leben-Partner in der Apotheke platziert und je mehr davon verkauft werden, desto höher fällt der Bonus aus. Die rund 60 Industriepartner stellen dabei einen großen Anteil der gängigen Arzneimittel bereit, vor allem nicht-verschreibungspflichtige Präparate. Bei diesen beträgt die Erfolgsbeteiligung bis zu 4 Prozent des Umsatzes. Im Rx-Bereich ist es 1 Prozent.

Die Idee zum Bonusmodell kam Gehe nach eigenen Angaben in Gesprächen mit gut 600 Apothekeninhabern, die stärker von der Kooperation mit Gesund leben profitieren wollten. Mit 2100 Mitgliedern und circa 60 Industriepartnern zählt der Gesund leben-Verbund zu den größten Apotheken-Kooperationen in Deutschland.

Im Juli 2018 gestartet, erfolgen nun die ersten Auszahlungen der Erfolgsbeteiligungen. Die Apotheker konnten sich bis zu 13.000 Euro Bonus sichern. „Das zeigt, dass sich das Modell sowohl für die Apotheken als auch für unsere Industriepartner rechnet“, urteilt Andreas Thiede, Geschäftsführer Vertrieb und Marketing bei Gehe.

APOTHEKE ADHOC Debatte

Neuere Artikel zum Thema
Mehr zum Thema
Pessina will Apothekenkette verkaufen
Bericht: Walgreens bald ohne Boots »
Mehr aus Ressort
Aussonderungsrechte für Apotheken
AvP: Musterprozess soll bald starten »
Weiteres
DocMorris-Mutterkonzern sammelt 18 Millionen Franken ein
E-Rezept: Zur Rose füllt Kriegskasse»
Zahlen aus der Pilotregion Berlin/ Brandenburg
Gematik: „Das E-Rezept ist beherrschbar“»
Einnahme gefahrlos fortsetzbar
Statine: Kein Risikofaktor für Covid-19»
Prämie und Tablet als Aufwandsentschädigung
Covid-19: Ursapharm will Bromelain testen»
„Wir haben ein Wettbieten um Mitarbeiter“
Personalnot: Verzweifelter Hilferuf eines Apothekers»
150 Anrufe und 100 E-Mails am Tag
Apotheker sucht 40 Mitarbeiter:innen»