Hedgefonds auf Apothekentour

, Uhr
Berlin -

Zunächst waren es deutsche Krankenhäuser, die das Interesse des britischen Finanzinvestors Marcol weckten. Doch die Übernahme der Klinikkette Median war nur der Anfang. 2014 verkaufte der Hedgefonds die Gruppe und nahm das deutsche Apothekensystem ins Visier. Mit der Berliner Versandapotheke Aponeo will das Unternehmen die europäische Expansion vorantreiben. Vitalsana soll dem Vernehmen nach sogar auf der Einkaufsliste stehen.

Marcol wurde vor 40 Jahren gegründet. Der Hedgefonds mit Sitz in London beschäftigt rund 100 Mitarbeiter und investiert in Bereiche wie Immobilien, Handel – und neuerdings Gesundheit. Aktuell werden Beteiligungen im Wert von drei Milliarden Euro verwaltet.

2009 wurden gemeinsam mit der Beteiligungsfirma Advent die Median-Kliniken übernommen und fünf Jahre später an den niederländischen Finanzinvestor Waterland verkauft. Der Kaufpreis soll bei rund einer Milliarde Euro gelegen haben. Nach diesem Erfolg wollten die Gründer Mark Steinberg und Terence Cole weiter Profit aus dem Bereich Gesundheit ziehen und schufen das Geschäftsfeld „Health“. Im Fokus stehen die Gesundheitssysteme in Großbritannien, den USA sowie West- und Zentraleuropa. Bisher ist Marcol mit Beteiligungen vor allem in Deutschland, Frankreich, den Niederlanden, Belgien und Polen aktiv.

Mit Aponeo wurde eine Versandapotheke in Deutschland gefunden. Marcol will mit dem Partner neue Märkte erschließen. Berlin sei ein günstig gelegener Standort, von dem aus auch andere Länder in Zentral- und Nordeuropa versorgt werden könnten, heißt es. Im neuen Logistikzentrum, an dem sich Marcol zu 50 Prozent beteiligt, sollen bis zu 100.000 Artikel pro Tag bearbeitet werden. Auch die Marke Aponeo solle stärker vermarktet werden. Der neue Partner will langfristig ähnliche Logistikzentren in verschiedenen Ländern schaffen.

+++ APOTHEKE ADHOC Umfrage +++
Ausgelagerte Apothekenlogistik: Was meinen Sie? Jetzt abstimmen! »

Bleiben Sie auf dem aktuellsten Stand und abonnieren Sie den Newsletter von APOTHEKE ADHOC.

 

APOTHEKE ADHOC Debatte

Mehr zum Thema
„Interessiert an weiteren Rezepten?“
Teleclinic/DocMorris: Mit E-Rezept auf Apotheken-Akquise »
EU muss Schnittstellen-Verordnung absegnen
E-Rezept: Vorerst keine Daten für Vor-Ort-Plattformen »
Mehr aus Ressort
Pessina will Apothekenkette verkaufen
Bericht: Walgreens bald ohne Boots »
Weiteres
Kriedel: „Er tritt die Motivationsbremse noch weiter durch“
Ärzte rechnen mit Spahn ab: „Grenze des Machbaren weit überschritten“»
„Versuchskaninchen im Gesundheitswesen“
E-Rezept: Ärzte wollen Einführung mit Petition stoppen»
Einführung trotz winziger Testzahlen
E-Rezept: BMG hält am 1. Januar fest»
Pessina will Apothekenkette verkaufen
Bericht: Walgreens bald ohne Boots»