Magnesium-Präparate

Verla vs. Biolectra: Streit um Verfügbarkeit APOTHEKE ADHOC, 26.08.2019 07:56 Uhr

Berlin - Mit vergleichender Werbung halten sich Hersteller normalerweise zurück. Doch in Sachen Magnesium fühlte sich Verlapharm gegenüber der Konkurrenz überlegen. Der Hersteller warb unter Verweis auf eine eigene Studie mit der besseren Bioverfügbarkeit – und obwohl daran nichts falsch war, verbot das Hanseatische Oberlandesgericht (OLG) diese Aussage als irreführend.

Verla hatte ein Werbefax an Apotheke geschickt und behauptet, eine „brandneue Studie“ belege, dass Magnesium Verla purKaps eine „signifikant bessere Bioverfügbarkeit“ aufweise als Biolectra Magnesium von Hermes. In einer als „Information an Fachkreise“ bezeichnete Werbeunterlage wurde erklärt: „Organisches Magnesiumcitrat ist besser bioverfügbar als anorganisches Magnesiumoxid.“ Eine Abbildung zeigte den höheren Anstieg von Magnesium im Urin als „Ausdruck einer besseren Resorption“.

Hermes mahnte den Konkurrenten ab, doch der weigerte sich einzulenken. Denn die Kritik, dass ein ernährungsphysiologischer Nutzen beziehungsweise eine klinisch-therapeutische Relevanz nicht erwiesen seien, sei unbegründet: Eine solche Relevanz sei in der angegriffenen Werbung gar nicht behauptet worden.

So zog Hermes vor Gericht. Wie die Vorinstanz entschied nun auch das OLG gegen Verla. Denn zumindest im Zusammenspiel suggerierten die Aussagen gegenüber den angesprochenen Apothekern, dass die bessere Bioverfügbarkeit mit einem ernährungsphysiologischen Nutzen verbunden sei.

Dies gelte umso mehr, weil eine Überlegenheit gegenüber einem konkreten Konkurrenzprodukt ausgelobt und in der Werbung blickfangmäßig hervorgehoben werde: Der Leser werde wohl kaum annehmen, dass die bessere Bioverfügbarkeit zwar statistisch signifikant, aber ernährungsphysiologisch völlig bedeutungslos sein könnte. „Er geht vielmehr davon aus, dass der in Rede stehende Überlegenheitsaspekt („bessere Bioverfügbarkeit“) werblich deshalb besonders herausgestellt wird, weil ihm auch eine maßgebliche Bedeutung für den Nutzen des Mittels beim Verzehr durch den Verbraucher zukommt.“

  • 1
  • 2

APOTHEKE ADHOC Debatte

Neuere Artikel zum Thema

Mehr aus Ressort

Weiteres
Coronavirus

Pandemie

Coronavirus: Infektionen in BaWü und NRW bestätigt»

Tirol

Zwei Menschen in Österreich mit Coronavirus infiziert»

Coronavirus

Bayern streitet über Quarantäne»
Markt

Weiterentwicklung des Berufsbildes

Simons: „Auch eine Dorfapotheke kann innovativ sein“»

Patientendaten-Schutzgesetz

AOK: Gematik soll keine eRezept-App entwickeln»

Mehrkosten für Patienten

Kassen: Kein Desloratadin mehr auf Rezept»
Politik

Sonntagsfrage: Grüne jagen Union

Apotheker wollen Merz»

CDU-Krise

Merz: Spiele auf Sieg nicht auf Platz »

CDU-Parteivorsitz

Becker zur K-Frage: Habe Spahn fürchten gelernt»
Internationales

Neuer Rahmenvertrag in England

Kliniken lagern Medikationsmanagement an Apotheken aus»

Verpflichtendes Melderegister

Österreich: Exportverbot für Engpass-Medikamente»

Herba Chemosan

Engpässe: Apotheker zeigen Großhändler an»
Pharmazie

AMK-Meldung

Ringbrüche bei Cyclelle und GinoRing»

RKI erweitert routinemäßige Überwachung

Atemtests nun auch für Coronavirus»

Blutvergiftung

Sepsis: Neue Empfehlungen der S3-Leitlinie»
Panorama

Kreis Göppingen

MTX-Überdosis: Klinikpatientin stirbt»

Nachtdienstgedanken

Ein Kater im Notdienst»

Trickbetrug

Telefonische Angebote: Immer mehr Apothekenkunden betroffen»
Apothekenpraxis

„Der Patientenschützer“

Todesfalle Apotheke: „Hier lauern Gefahren, von denen Sie bisher nichts ahnten“»

„Das erste Mal, dass wir nicht draußen standen“

Volkmarsen: Apotheke versorgt Verletzte»

Übergangsregelung für defekte Notfallpens

Emerade: So muss das (vorläufige) Ersatzrezept aussehen »
PTA Live

Ein Glas zu viel gehabt?

Fünf Tipps gegen den Kater danach»

Service-Download

Kundenflyer Emerade-Rückrufe»

Diabetes mellitus

Fresh-up: SGLT2-Hemmer»
Erkältungs-Tipps

Räusperzwang, Schleim & Co.

Husten: Leitliniengerechte Therapie»

Komplexe Atemwegsinfekte

Tracheobronchitis & Sinubronchitis: Wenn die Bronchitis aufsteigt»

Natürliche Feuchthaltemittel

Wasserspeicher Hyaluronsäure»
Magen-Darm & Co.

Durchfall, Kopf- und Bauchschmerzen

Salmonellen – Infektion durch Lebensmittel»

Chronische Gastritis und Magen-Darm-Geschwüre

Helicobacter pylori – ein angepasstes Bakterium»

Sodbrennen, Verstopfung & Co.

Typische Nebenwirkungen im Magen-Darm-Trakt»
Kinderwunsch & Stillzeit

Narkose, Röntgen & Co.

Operationen in der Schwangerschaft – was geht, was geht nicht?»

Nährstoffe in der Schwangerschaft

Folsäuremangel: Ursachen und Folgen»

Erkältet in der Schwangerschaft

Der gewisse Push für das Immunsystem»