Freiwahl

Apotheken-Automat für Nachtschwärmer Carolin Bauer, 28.07.2015 12:31 Uhr

Berlin - Die Abgabe apothekenpflichtiger Arzneimittel über ein Automatensystem ohne Beratung ist tabu. Anders sieht es bei der Freiwahl aus. Dr. Stefan Landshamer aus München hat vor seiner Apotheke einen Automaten installiert. Besonders Kondome, Tampons oder Schwangerschaftstests liefen gut. Die Abgabe-Automaten haben sich in deutschen Apotheken bisher jedoch nicht etablieren können.

Ein Anbieter ist das italienische Unternehmen Robovideo, das 1994 von Luca Garimberti gegründet wurde und die Marke PharmaShop24 vertreibt. Insgesamt gibt es laut Hersteller weltweit rund 1500 Automaten, etwa zwei Drittel davon stehen in Italien. Robovideo beschäftigt rund 120 Mitarbeiter. Weitere Märkte sind Spanien, Portugal, Österreich, Frankreich, Großbritannien, Polen sowie Südafrika und die Vereinigten Arabischen Emirate.

Hierzulande kommt das Geschäft nur schleppend voran. In Deutschland wurde die erste Maschine vor drei Jahren in München installiert. Sechs Automaten sind bundesweit im Einsatz. Der Hersteller ist derzeit auf der Suche nach einem neuen Vertriebspartner. Vor zwei Jahren endete die Zusammenarbeit mit der Hamburger Firma Cisko. Laut Geschäftsführer Sven von Cisewski hielt sich die Nachfrage in Deutschland in Grenzen. „Ich hätte mir mehr Resonanz erwartet. Die Maschinen verkaufen sich in anderen Ländern besser“, sagt er.

Deutsche Apothekeninhaber stehen laut Cisewski der Automatisierung oft kritisch gegenüber: „Manche befürchten, dass ich sie überflüssig machen will.“ Noch betreut Cisewski die Apotheken, die sich für einen Automat entschieden haben. Das Gerät kostet je nach Modell zwischen 16.000 und 19.000 Euro. Laut Cisewski können pro Monat 800 Euro zusätzlich erwirtschaftet werd

APOTHEKE ADHOC Debatte

Neuere Artikel zum Thema

Weiteres
Markt

Vermögensplanung

Apobank kümmert sich um Geld und Rendite»

Großhändler

Schinnenburg zu Gast bei Gehe»

10 Millionen Euro

Apo-Discounter: Investor übernimmt Mehrheit»
Politik

Kammerpräsident einstimmig wiedergewählt

Alle für Friedemann Schmidt»

Brandenburg

Karawanskij will Krankenhäuser zu Gesundheitszentren ausbauen»

Versichertengelder

Werbung: Was dürfen Krankenkassen?»
Internationales

Apothekerpetition

„Die Bevölkerung steht hinter den Pharmazeuten“»

Kompetenzerweiterungen

Kanada: Apotheker dürfen impfen und verschreiben»

Versandapotheken

Zur Rose: Erwartungen bei Weitem übertroffen»
Pharmazie

Psoriasis-Arthritis

Studie: Taltz besser als Humira»

LABOR-Download

AMK-Rückrufe: 14.06. - 21.06.2019»

„Aus wirtschaftlichen Gründen“

Montelukast-Hormosan nicht mehr verkehrsfähig »
Panorama

Nachwuchsförderung

Pharmaziestudenten erhalten Carl-Friedrich-Mohr-Preis»

Saarland

Assistenzarzt soll Kinder an Uni-Klinik sexuell missbraucht haben»

Medikationsfehler

Häusliche Pflege: Die Angst vor dem Pillengeben»
Apothekenpraxis

„Nie mehr unvorbereitet in die Apotheke“

Warentest: Jedes vierte OTC-Medikament fällt durch»

Beratung rettet Leben

„Dann kann nur die Apotheke vor Ort helfen“»

Nachfolger gesucht

Praxis vor dem Aus – Apothekerin ist schockiert»
PTA Live

Anja Alchemilla

Die Schwierigkeiten der Rückkehr in den PTA-Beruf»

Burn-Out in der Filmbranche 

„In der Apotheke gibt es keine Ellbogenmentalität“»

Gesangswettbewerb

Revoice of Pharmacy: Das könnt ihr auch!»
Erkältungs-Tipps

Superinfektionen

Tonsillitis: Hochansteckende Halsentzündung»

Kompetenz-Kolleg

Mission: Abenteuer Atmen»

Nicht gut bei Stimme

Beratungstipps bei Heiserkeit»
Magen-Darm & Co.

Angepasstes Bakterium

Volkskrankheit: Helicobacter-Infektion»

Chronisch-entzündliche Darmerkrankungen

Morbus Crohn: Wie Betroffene leiden»

Ernährungsweisen

Mit FODMAP gegen Verdauungsprobleme»
Kinderwunsch & Stillzeit

Familienplanung

5 Tipps zum Kinderwunsch»

Schwangerschaftsvorsorge

Welche Untersuchungen sind notwendig?»

Allergie

Heuschnupfenmittel in der Schwangerschaft»