Sesamstraße kommt in die Apotheke

, Uhr

Berlin - Apotheker ärgern sich häufig darüber, dass Produkte von der Apotheke in die Drogerie abwandern. Jetzt ist es einmal umgekehrt: Die Sesamstraße Bio-Lebensmittel – derzeit in den Regalen von dm, Müller & Co. zu finden – kommen in die Apotheke.

Früchteriegel Ernie, Fruchtmix Bert und Früchtetee Krümelmonster – insgesamt acht Kinderlebensmittel aus dem Sesamstraße-Sortiment des Hamburger Unternehmens Brand and Vision werden in die Apotheken kommen. Ausgewählt wurden die Produkte, die in die Apotheke passen und von denen man erwartet, dass sie sich dort gut verkaufen.

Die Bio-Produkte enthalten keinen zugesetzten Zucker und keine Aromen. Die Einkaufspreise bewegen sich im Rahmen von einem bis drei Euro. In der Apotheke treffen die Kinderlebensmittel mit den bekannten Charakteren auf wenig Konkurrenz. „So etwas Präsentes wie die Sesamstraße gibt es in der Freiwahl noch nicht“, sagt Olaf Hirsch, der die Produkte mit seiner Firma Cnif in die Apotheken bringen will. Die ersten Reaktionen von Apothekern seien positiv und interessiert gewesen.

Ebenfalls ab dieser Woche sind die Bio-Kindertees der Firma TeeFee für Apotheken erhältlich. Die Produkte werden mit Stevia gesüßt und sollen Kinder durch die bunten Packungen mit einer Comic-Fee ansprechen. Erhältlich sind trinkfertige Eistees und Teebeutel unter anderem in den Geschmacksrichtungen Popcorn und Cakepops. „Wir wollen eine gesündere Alternative für Kinder bieten, die bereits an süße Getränke gewöhnt sind“, sagt Hirsch. Im Einkauf kosten die Produkte zwischen 1,60 und 3,20 Euro. Apotheken können sowohl die Sesamstraße- als auch die TeeFee-Produkte ab sofort über Pharma Lupus bestellen. Eine Listung beim Großhandel steht noch aus, soll aber bald folg

  • 1
  • 2

APOTHEKE ADHOC Debatte

Mehr aus Ressort

Erst ab der 201. Lieferung 20 Cent pro Fahrt
Apomap: Botendienst-Software wird kostenlos »
Minister bei Drogeriekette
Spahn eröffnet dm-Testzentrum »
Weiteres
„Kartenhersteller wahrscheinlich überfordert“
KBV: Komplizierte Signatur verhindert E-Rezept-Einführung»
Datenübermittlung für das E-Rezept
Apotheker sollen für Versender zahlen»
Erst ab der 201. Lieferung 20 Cent pro Fahrt
Apomap: Botendienst-Software wird kostenlos»
Minister bei Drogeriekette
Spahn eröffnet dm-Testzentrum»
Hormone, Schwangerschaft & Co.
Dehnungsstreifen: Irreparable Hautschäden»
Ausschlag ohne eindeutige Ursache
Update: Dyshidrose»
Mehr Feuchtigkeit, stärkere Barriere
Ectoin in der Allergiepflege»

Copyright © 2007 - 2021, APOTHEKE ADHOC ist ein Dienst der EL PATO Medien GmbH / Pariser Platz 6A / 10117 Berlin Geschäftsführer: Patrick Hollstein, Thomas Bellartz / Amtsgericht Berlin Charlottenburg / HRB 204 379 B