Sanicare

Dr. Volkmar Schein ist tot

, Uhr
Berlin -

Apotheker Dr. Volkmar Schein ist tot. Der 56-jährige Mitinhaber der Versandapotheke Sanicare hat offenbar Suizid begangen. Die Hintergründe sind von offizieller Seite noch nicht bestätigt worden.

Schein hatte zuletzt wieder in seiner saarländischen Heimat in Losheim am See gelebt. Aus dem operativen Geschäft der Versandapotheke Sanicare mit Sitz im niedersächsischen Bad Laer hatte er sich bereits vor Monaten zurückgezogen.

Schein hatte Sanicare im März 2013 übernommen. Nach dem Tod des vorherigen Inhabers Johannes Mönter im September 2012 war die Versandapotheke in die Insolvenz gerutscht. Schein, damals Inhaber der Hirsch-Apotheke in Losheim, kaufte die niedersächsische Apotheke in Bad Laer inklusive Versandhandel.

Schein leitete die Hirsch-Apotheke seit 1998; davor war er Inhaber der Sonnen-Apotheke in Herdorf in Rheinland-Pfalz. Der Apotheker war auch Aufsichtsratschef der Apothekenkooperation Pharm-Net, die mit dem Bundesverband Deutscher Apotheker (BVDA) kooperiert.

Im Herbst 2014 änderten sich bei Sanicare die Besitzverhältnisse. Apotheker Christoph Bertram stieg offiziell bei der Versandapotheke ein, diese wurde in eine Offene Handelsgesellschaft (OHG) umfirmiert. Zunächst hielten beide Geschäftspartner je 50 Prozent der Anteile, im November 2015 übertrug Schein weitere 45 Prozent an den BS-Apotheken unentgeltlich an Bertram. Dabei soll es eine deutliche Kapitalerhöhung gegeben haben. Schein hielt zuletzt nur noch 5 Prozent an der OHG.

Doch nachträglich wurde über die Umverteilung gestritten: Die Verträge sind laut Rechtsanwältin Roya Comtesse ungültig. Die Juristin der Saarbrücker Kanzlei Comtesse & Comtesse und ihr Ehemann Hermann vertraten das Ehepaar Schein. Ingrid Schein habe der Vereinbarung zwischen ihrem Mann und Bertram im Nachhinein explizit nicht zugestimmt und in einem Schreiben ausdrücklich ihre Einwilligung verweigert. Da um den Wert von Sanicare gestritten werde, wollte das Gericht zunächst ein Sachgutachten sehen.

Zwischen Bertram und Schein soll es seit Monaten keinen persönlichen Kontakt mehr gegeben haben. Letzterer hat sich bei Sanicare bereits im Herbst aus dem operativen Geschäft zurückgezogen. Die Apothekerkammer Niedersachsen hatte Schein im April um Stellungnahme bezüglich seiner Anwesenheitspflicht gebeten.

Newsletter
Das Wichtigste des Tages direkt in Ihr Postfach. Kostenlos!

Hinweis zum Newsletter & Datenschutz

Mehr zum Thema
Zulassung für Service Health ERx
CardLink jetzt für deutsche Versender
Versender lobt sich selbst
DocMorris kapert Tag der Apotheke
Nur Verbändetochter kassiert
Nach Wave: Auch Mea nutzt Gedisa-CardLink
Mehr aus Ressort
63 Jahre Zusammengehörigkeit
Janssen wird zu Johnson & Johnson
Wechsel des Großhändlers
Elac: Phoenix ist ein „Thema“

APOTHEKE ADHOC Debatte