Versandapotheken

Sanicare ohne Schein

, Uhr
Berlin -

Die Versandapotheke Sanicare gehört seit anderthalb Jahren zur offenen Handelsgesellschaft (OHG) BS-Apotheken mit zwei Chefs. Künftig wird der Onlinehandel nur noch von einem Apotheker geleitet: Dr. Volkmar Schein hat sich aus dem operativen Geschäft zurückgezogen. Christoph Bertram hat das Ruder komplett übernommen.

Schein hat der Versandapotheke im niedersächsischen Bad Laer aus persönlichen Gründen bereits im Herbst den Rücken gekehrt. Der Apotheker ist zurück ins Saarland gegangen. Als Gesellschafter der BS-Apotheken, zu der die Marke Sanicare gehört, tritt er weiterhin auf.

Bis zur Übernahme der insolventen Versandapotheke vor drei Jahren führte Schein in Losheim die Hirsch-Apotheke. Er hatte Sanicare ohne Erfahrungen im Onlinegeschäft übernommen. Zu dem Schritt hätten ihn die positiven Geschäftsaussichten sowie die Ausstattung des Unternehmens mit hervorragenden Mitarbeitern bewogen, sagte er nach dem Kauf. Dass ein Investor im Hintergrund stehen soll, hatte er als Gerücht zurückgewiesen. „Ich werde das Unternehmen alleinverantwortlich leiten“, hatte er betont.

Jetzt ist Bertram hauptverantwortlich für das Versandgeschäft. Der Apotheker aus dem saarländischen Neunkirchen stieg im September 2014 offiziell bei Sanicare ein, nachdem die Apotheke in eine OHG umfirmiert wurde. Zuvor hatte er die Versandapotheke bereits in strategischen Fragen intensiv unterstützt. Zur OHG gehören weitere Marken wie die Versandapotheken Medicaria und Aliva sowie die Online-Parfümerie Schein.

Auf der Internetseite ist Schein als Gesicht von Sanicare verschwunden. Nach dem Markenrelaunch im Herbst 2014 wurde betont, dass der Apotheker künftig persönlich im Mittelpunkt des Auftritts stehen werde, weil der Kauf von Medikamenten Vertrauenssache sei. Diese Rolle hat jetzt ebenfalls Bertram übernommen, der in weißem Kittel auf der Homepage beispielsweise Produkte empfiehlt.

Bertram stammt aus einer Apothekerfamilie. 2001 übernahm er in dritter Generation die Linden-Apotheke in Neunkirchen, die jetzt von seiner Frau Caroline geführt wird. Die Pasteur-Apotheke hatte seine Mutter Marianne 2000 an die Schwester Gabriele Kohl übergeben. Der Apotheker ist wie Schein Aufsichtratsmitglied bei der saarländischen Apothekenkooperation Pharm-Net, die von Andreas Jeske und Detlef Dusel geführt wird; Letzterer ist auch als kaufmännischer Leiter bei Sanicare tätig.

Bei Sanicare will Bertram einen Fokus auf die Versorgung von Patienten in ländlichen Gebieten legen. Ein wichtiges Werkzeug dafür sei der Sanicare-Medikationsplan Pathos.Auch die Kooperation mit Offizin-Apotheken wird in Zusammenarbeit mit Pharm-Net ausgebaut. Sanicare beschäftigt laut Firmenangaben rund 300 Mitarbeiter und versorgt rund 1,6 Millionen Kunden.

Newsletter
Das Wichtigste des Tages direkt in Ihr Postfach. Kostenlos!

Hinweis zum Newsletter & Datenschutz

Mehr zum Thema
Zulassung für Service Health ERx
CardLink jetzt für deutsche Versender
Versender lobt sich selbst
DocMorris kapert Tag der Apotheke
Nur Verbändetochter kassiert
Nach Wave: Auch Mea nutzt Gedisa-CardLink
Mehr aus Ressort
63 Jahre Zusammengehörigkeit
Janssen wird zu Johnson & Johnson

APOTHEKE ADHOC Debatte