Pharmahersteller

Riemser: Profi in der Nische Patrick Hollstein, 27.12.2017 11:40 Uhr

Berlin - Fünf Jahre ist es her, dass der Hersteller Riemser von der Investmentgesellschaft Ardian übernommen wurde. Seitdem hat sich das Unternehmen auf sein Kerngeschäft fokussiert, es gab verschiedene Zu- und Verkäufe. Firmenchef Konstantin von Alvensleben ist überzeugt, dass auch ein potenzieller neuer Eigentümer Spaß am Geschäft in der Nische haben würde.

Gerüchte über einen möglichen Verkauf von Riemser halten sich seit rund einem Jahr hartnäckig. Erst kürzlich berichtete Bloomberg mit Bezug auf anonyme Quellen, dass die Investmentbanken Rothschild und Jefferies damit beauftragt seien, einen Verkauf zu prüfen. Bis zu 500 Millionen Euro könnten laut Bloomberg für einen Deal zusammenkommen. Riemser und Ardian wollten sich auf Anfrage nicht zu den Gerüchten äußern.

Seit 2012 ist hinter den Kulissen viel passiert: Der Firmensitz wurde von Riems nach Greifswald aufs Festland verlegt, Marketing und Vertrieb wurden in Berlin untergebracht. Das Geschäft wurde auf Spezialpharmazeutika fokussiert, dort gab es entsprechende Zukäufe. Margenschwache Randaktivitäten wurden dagegen samt Belegschaft veräußert, von ursprünglich mehr als 500 sind noch 200 Mitarbeiter übrig.

Verkauft wurden etwa die Veterinärsparte und das Dentalgeschäft. Die Beteiligung am schweizerischen Hersteller Anwerina wurde ebenso veräußert wie der Großteil der Produktionsstandorte. Letzteres führte 2014 vorübergehend zu Lieferengpässen. Ein gutes Händchen bewies das Management bei den Medizinprodukten: So wurden Bite away und Herpotherm erfolgreich neu positioniert und gewinnbringend an Dermapharm verkauft

APOTHEKE ADHOC Debatte

Weiteres
Markt

Versandapotheken

Zur Rose/Shop-Apotheke: Ritt auf der Rasierklinge»

Packungsdesign

Blaue Deckel, breite Packungen und Selbsterklärungen»

Versandhandel

Shop-Apotheke holt halbe Milliarde»
Politik

GSAV

Biosimilars: 3 Jahre bis Aut-idem»

GSAV

Spahn verzichtet auf Zyto-Zuschuss»

GSAV-Entwurf

Chaos um Importklausel: Erst gestrichen, jetzt neu gefasst»
Internationales

USA

Mundipharma: Gründerfamilie muss vor Gericht»

Apothekenketten

Walgreens und Microsoft gehen gemeinsam auf Datenjagd»

Versorgung in Großbritannien

Brexit: Pharmaverbände befürchten Engpässe»
Pharmazie

Warnhinweis für hormonelle Kontrazeptiva

Pille: Auf Depression folgt Suizid»

Nitrosamin-Verunreinigungen

Losartan/Irbesartan: CEP-Entzug für China»

Grippeimpfstoffe

Vaxigrip Tetra: Sanofi organisiert 79.000 Impfdosen»
Panorama

Prüfungsvorbereitung

Erstis: „Ich frage mich, wann ich das alles lernen soll“»

Medikamenten-Hilfsprojekt

Easy-Apotheke + Kneipe = Obdachlosenhilfe»

Hilfsmittel

Das Inkontinenz-Dilemma»
Apothekenpraxis

Sprechstundenbedarf retaxiert

Grippeimpfstoffe: 5 Euro Strafe pro Dosis»

Lagerbereinigung wegen Securpharm

Großhandel will Retouren verhindern»

Pilotprojekt

Notdienst: Apotheken-Terminal in der Arztpraxis»
PTA Live

PTA-Schule Castop-Rauxel

Klassentreffen aus traurigem Anlass»

LABOR-Download

Checkliste: Fertigarzneimittelkontrolle»

Trier

Schnuppertag für den PTA-Nachwuchs»
Erkältungs-Tipps

Internationale Erkältungstipps

Grappa-Milch und Hot-Toddy: Hausmittel aus fernen Ländern»

Abwehrkräfte

Immunsystem: Der wichtigste Schutzschild»

Nasenschleimhaut

Winter: Stress für die Nase»