Neues Ladenkonzept

Phoenix: Benu 2.0

, Uhr
Berlin -

Der Mannheimer Großhändler Phoenix baut die Standorte seiner Apothekenkette Benu um. Das neue Ladenkonzept bringt ein helles Raumdesign mit sich und soll für eine offene Einkaufsatmosphäre sorgen.

Mit einer Mischung aus interaktiven Angeboten per Bildschirm und „privaten Sprechzimmern“ präsentiert Phoenix das neue Design bereits in Ungarn, Serbien und Tschechien. Im Prager Einkaufszentrum „Westfield Chodov“ wurde in diesem Jahr die fünfte überarbeitete Filiale eröffnet.

Das neue Ladenkonzept setze auf Offenheit gegenüber den Kunden, sagt ein Sprecher. Zum Einsatz komme eine moderne Formensprache. Der Großhändler verbaut laut eigenen Angaben natürliche Materialien wie Dekorelemente und Lamellen aus Holz. Die vorherrschende Farbe ist weiß. Vorne im Verkaufsraum werden freiverkäufliche Produkte mit blauen Elementen präsentiert, der Rx-Bereich ist grün abgesetzt.

Neu ist jedoch nicht nur die Einrichtung: Auch das Beratungskonzept wurde neu aufgestellt: „Die Apotheken bieten den Kunden persönliche Beratungsgespräche in separaten Sprechzimmern, in denen approbierte Apotheker über Diabetes informieren, Blutzuckermessungen einschließlich Diabetes-Screening durchführen, über benötigte Medikamente informieren und auf mögliche Wechselwirkungsgefahren zwischen Arzneimitteln hinweisen.“

Auch der Bereich Dermokosmetik werde fokussiert. Das Konzept Benu 2.0 sieht vor, dass Apotheken den Kunden einen kostenlosen Hauttest anbieten. Im Anschluss werden passende Produkte empfohlen. Auch Vitamin-Checks gehören zum Service. Allein in Tschechien sollen 2019 zwanzig Benu-Apotheken mit dem neuen Ladenkonzept öffnen.

Die Marke Benu gibt es seit 2012. Kurz davor waren die damals 90 Phoenix-Apotheken in Tschechien von Europharm in Pharmaland umbenannt worden. Die Kette war Anfang der 90er-Jahre durch den österreichischen Privatgroßhändler Jacoby gegründet worden.

Phoenix unterhält 1400 Benu-Apotheken in zehn Ländern: Estland, Lettland, Litauen, Montenegro, Niederlande, Schweiz, Slowakei, Tschechien, Serbien und Ungarn. Der Name steht für die Vogelart Purpurreiher, die laut Phoenix für Leben, Energie und Erneuerung steht. In der altägyptischen Mythologie kehre der Benu jedes Jahr neugeboren aus seinem Winterquartier zurück – also der historische Vorgänger des Phoenix im alten Griechenland. Die beiden weiteren konzerneigenen Apothekenmarken sind Apotek 1 und Rowlands Pharmacy. Insgesamt kommt der Großhändler auf 2500 eigene Apotheken.

Newsletter
Das Wichtigste des Tages direkt in Ihr Postfach. Kostenlos!

Hinweis zum Newsletter & Datenschutz

Lesen Sie auch
Neuere Artikel zum Thema
Mehr zum Thema
Genossenschaft passt Konditionen an
Sanacorp: Staffelskonto für Dekadenzahlung
Mehr aus Ressort
Verstöße gegen Preisbindung
Rx-Boni: BMG schaut zu, Aufsicht zaudert

APOTHEKE ADHOC Debatte