Tschechien

Phoenix baut in Prag neu Patrick Hollstein, 02.10.2019 07:46 Uhr

Berlin - Phoenix baut am Sitz in Prag eine neue Logistikhalle. 2020 ist die Fertigstellung geplant. 21.000 Quadratmeter Lagerfläche sollen dann zur Verfügung stehen, dazu kommen 10.000 Quadratmeter Freifläche.

„Die Investition in große, automatisierte Lagerkapazitäten wird uns ermöglichen, der steigenden Nachfrage unserer Kunden – öffentliche und Krankenhausapotheken – gerecht zu werden“, kommentierte Landeschef Petr Doležal. „Gleichzeitig können wir besser auch auf anspruchsvollste Bedürfnisse der Hersteller in Sachen Lagerung und Logistik eingehen. In unserem neuen Logistikzentrum kommt modernste Technik mit höchsten Qualitätsstandards zum Einsatz.“

In Tschechien ist Phoenix seit 1992 vertreten und ist mit Erlösen von mehr als einer Milliarde Euro mit weitem Abstand Marktführer. Das Unternehmen entstand aus dem Zusammenschluss von Ferd. Schulze, Otto Stumpf und Waldo. Es gibt zwei Vertriebsregionen (Tschechien und Mähren) mit je drei Niederlassungen (Prag, Ševětín, Plzeň; Brno, Vysoké Mýto, Ostrava). Prag ist außerdem einer von drei Hubs der „CEE Bridge“ neben Belgrad und Warschau.

Unter der Marke Benu treten 230 Apotheken auf. 170 davon gehören dem Konzern, der Rest sind Franchisenehmer. 240 weitere Apotheken gehören dem Zusammenschluss Pharma Point von Phoenix an. Außerdem ist der Konzern zu 28 Prozent an der Apothekergenossenschaft Pharmos beteiligt.

Alliance Healthcare ist ebenfalls in Tschechien als Großhändler aktiv. Celesio (heute McKesson) zog sich 2012 zurück und verkaufte Großhandel (Gehe) und Apotheken (Lloyds) an Penta. Der Finanzinvestor betreibt die Apothekenkette Dr. Max und ist damit Marktführer im Einzelhandel.

APOTHEKE ADHOC Debatte

Neuere Artikel zum Thema

Weiteres
Markt

Kooperationen

MVDA und Phoenix raufen sich zusammen»

Ärzte vs. Bewertungsplattform

Jameda muss zwei Profile löschen»

Online-Auktionshaus

Ebay-Händler bietet sechs Apotheken-Domains»
Politik

Pro Generika

Generikachefs erklären Lieferengpässe»

Digitalisierung

eRezept: DAV-App kostet eine Million Euro»

Zustimmung im Bundestag

PTA-Reform: Jetzt ist der Bundesrat am Zug»
Internationales

Reform des Heilmittelgesetzes

Schweiz: Apotheker können Rx ohne Rezept abgeben»

Zweite Apotheke in Eugendorf

Selbstständig – nach 25 Berufsjahren»

Rx-Switch

Schweden: Diclofenac nur noch auf Rezept»
Pharmazie

Klinische Prüfung

Studien: Eine Million Probanden, keine Zwischenfälle»

Proliferative diabetische Retinopathie

Lucentis: Zulassung erweitert»

Schmerzmittel

Diclofenac: Jeder zehnte Fall kontraindiziert»
Panorama

Falsche Adresse im Gewerbegebiet

Apotheker verfolgen illegalen Versender»

US-Behörde meldet

35.000 Tote pro Jahr durch antibiotikaresistente Keime»

Hal Allergy

Mysteriös: Faxe verschwinden im Nirwana»
Apothekenpraxis

Lieferengpässe

Nach 24 Stunden: Apotheken dürfen Rabattvertrag ignorieren»

Umfassende Ausbildungsreform

Pharmaziestudium: ABDA will MC abschaffen»

Wangerooge

Apothekerin kauft Geld bei der Eisdiele»
PTA Live

LABOR-Download

Checkliste: Arzneimittel-Missbrauch»

Münster

PTA-Schule: Umzug und Verkaufsgespräche»

PTA-Reform

2,5 Jahre: Union lehnt längere Ausbildungszeit ab»
Erkältungs-Tipps

Heilpflanzenporträt

Echinacea: Die Erkältungspflanze»

Erkältungsbalsam

Frei Atmen dank ätherischer Öle»

Nasennebenhöhlenentzündung

Chronische Sinusitis: Schleichende Infektion»
Magen-Darm & Co.

Darmerkrankungen

Divertikel: Darmausstülpungen mit Risiken»

Nahrungsmittelunverträglichkeiten

Zöliakie: Gluten vs. Darm»

Heilpflanzenporträt

Sennesfrüchte: Natürlich abführen mit Einschränkungen»
Kinderwunsch & Stillzeit

Wochenbettdepression

Vom Tief nach der Geburt»

Behördengänge

Geburtsurkunde, Krankenkasse & Co. – An alles gedacht?»

Schwangerschaftveränderung

Wenn nicht nur der Bauch wächst»