Pharmakonzerne

Tauschgeschäft der Pharma-Giganten Franziska Gerhardt, 22.04.2014 10:35 Uhr

Berlin - Novartis stellt sich per Tauschgeschäft neu auf. Der schweizerische Pharmakonzern verkauft seine Impfstoffsparte an GlaxoSmithKline (GSK) und bekommt dafür die Krebsmedikamente des britischen Pharmakonzerns. Außerdem bringen die beiden Hersteller ihre OTC-Marken in ein Gemeinschaftsunternehmen ein. Den Bereich Tiergesundheit wiederum erwirbt Lilly von Novartis.

Insgesamt 16 Milliarden US-Dollar zahlt Novartis für die Krebsmedikamente von GSK: 14,5 Milliarden Dollar gibt es sofort, den Rest beim Erreichen bestimmter Meilensteine. Außerdem kann Novartis später die Rechte an der Pipeline des britischen Konzerns übernehmen.

GSK wiederum zahlt für die Novartis-Impfstoffe 7,1 Milliarden Dollar plus Umsatzbeteiligung. Für die Grippeimpfstoffe muss Novartis einen eigenen Käufer finden. Der schweizerische Konzern hatte zuletzt wenig Glück mit diesem Bereich gehabt und vor Ostern vollmundig den Ausstieg aus den Rabattverträgen der AOK Baden-Württemberg angekündigt.

Sein OTC-Geschäft bringt Novartis in ein Joint Venture mit GSK ein. An dem neuen Unternehmen mit einem Umsatz von 10 Milliarden US-Dollar werden die Schweizer zunächst 36,5 Prozent der Anteile halten und können sich zu vereinbarten Konditionen vollständig zurückziehen. Seine Veterinärpräparate stößt Novartis schließlich für rund 5,4 Milliarden Dollar an Lilly ab, inklusive neun Fabriken und sechs Forschungszentren. Für den Bereich hatten die Schweizer seit längerem einen Käufer gesucht.

  • 1
  • 2

APOTHEKE ADHOC Debatte

Weiteres
Markt

Prostatamittel

Harzol übernimmt Urinale an Raststätten»

Lieferprobleme

Valsartan: Wettlauf gegen die Zeit»

Pharmakonzerne

Bayer: OTC-Geschäft schwächelt»
Politik

Rx-Preisbindung

Apothekerkammer traut Spahn-Gesetz nicht»

Apothekenbesuch

CDU-Abgeordnete will Rx-VV im Auge behalten»

Apothekenkontrolle

Berlin: 13 neue Pharmazieräte»
Internationales

Schadenersatzklagen

Valsartan-Prozess: Hersteller und Apotheken vor Gericht»

Herzpatienten gefährdet

Apothekenschließung gefährdet Compliance»

Wettbewerbsbehörde

Frankreich: Versandhandel soll Apotheken retten»
Pharmazie

Zytostatika

Lilly nimmt Lartruvo vom Markt»

Trotz Arzneimittelskandal

Valsartan: Immer noch die Nummer 2»

Analgetika

Paracetamol: Besser 1000 als 500 mg»
Panorama

Landgericht Stuttgart

Schlecker-Kinder müssen ins Gefängnis»

Infektionskrankheiten

Ungeimpfte Reisende importieren Masern in die USA»

Bayern

Frau erwacht nach 27 Jahren aus Koma»
Apothekenpraxis

Urteilsgründe

Gericht: Hintertür für DocMorris-Automat?»

Großhandel

Phoenix: Der Umschlagplatz neben der Turnhalle»

„Wir verlieren eine Freundin“

Esslinger Apothekerin Daniela Hemminger-Narr gestorben»
PTA Live

PTA-Ausbildung

Bienen-Augen im Schullabor»

Versicherungsschutz

Was tun bei einem Arbeitsunfall?»

LABOR-Debatte

Partnerschaften am Arbeitsplatz: Kann das gut gehen?»
Erkältungs-Tipps

Zoonose

Wenn der Hund Schnupfen hat»

Erkältungstipps

Dampfinhalation – Mehr als nur heiße Luft»

Husten, Schnupfen, Heiserkeit

Der typische Erkältungsverlauf»
Magen-Darm & Co.

Schöllkraut

Das Kraut mit den 100 Namen»

Magen-Darm-Beschwerden

Bauchschmerzen bei Kindern: Was steckt dahinter?»

Richtig rollen

Rollkur bei Gastritis»
Kinderwunsch & Stillzeit

Supplemente bei Kinderwunsch

Folsäure: Wieso, weshalb, warum?»