Gerda Nückel (Fiebig) zum 100. Geburtstag

„Mir kann keiner was vormachen“ Silvia Meixner, 04.01.2018 11:40 Uhr

Berlin - Gerda Nückel ist Apothekerin und Unternehmerin aus Leidenschaft. Dass jemand wie sie nach 64 Berufsjahren als Chefin des Privatgroßhändlers Fiebig nicht in Rente geht, ist eigentlich logisch: In Brione, einem kleinen Dorf im Tessin, verfolgt sie die Geschäftsentwicklung des Familienunternehmens täglich via Notebook. Heute feiert sie ihren 100. Geburtstag.

„Mein Haus steht 400 Meter über dem See. Wenn ich aus dem Fenster schaue, sehe ich den Lago Maggiore und Berge. Ich bin zufrieden“, sagt sie. Vor vier Jahren hat sie, auf liebevollen „Befehl“ des Enkelsohns, ihren Führerschein abgegeben. Aber nur, weil die Straßen in ihrem Tessiner Dorf ein bisschen eng sind. Das ist eines der wenigen Zugeständnisse, die sie an das Alter macht. „Ich habe Glück, dass es mir unwahrscheinlich gut geht“, sagt sie. „Ich kann klar denken“, erklärt sie und fügt schelmisch hinzu: „Mir kann keiner was vormachen.“

Das war eigentlich schon immer so. Als sie am 4. Januar 1918 geboren wurde, herrschte Krieg. Der erste, den sie miterleben sollte, ein zweiter sollte folgen. Geboren wurde sie in Karlsruhe, als Nesthäkchen einer gutbürgerlichen Unternehmerfamilie. Ihr Vater Paul Distelhorst war Eigentümer der pharmazeutischen Großhandlung Leopold Fiebig.

Als Mädchen aus gutem Hause heiratete man damals normalerweise und der Gatte brachte fortan das Geld heim. Aber ihr Vater sah das ein bisschen anders, schickte die Töchter aufs Gymnasium und riet seiner Jüngsten, Pharmazie zu studieren. Weil er eine Apothekerin brauchte fürs Familienunternehmen. Und weil Gerda naturwissenschaftliches Talent besaß. Heute sagt sie: „Der Vater hat wahrscheinlich besser verstanden, was für mich geeignet ist. Ich war mit 19 vollkommen naiv, wollte zunächst heiraten. Ich wäre gar nicht auf die Idee gekommen, Pharmazie zu machen.

APOTHEKE ADHOC Debatte

Weiteres
Markt

Drogerieketten

dm: Express-Abholung ohne Apothekenkosmetik»

Hautpflege

Dermasence: Neuigkeiten und Nachfolger»

Schlafmittel

Cefanight: NEM mit Melatonin»
Politik

Bayern

Ärztetag warnt vor Missbrauch der „Ressource Arzt“»

Schätzerkreis

Krankenkassenbeitrag könnte 2020 leicht steigen»

Deutsches Gesundheitssystem

Spahn/von der Leyen: Staatliche Datensammlung angestrebt»
Internationales

Risperdal

Milliarden-Urteil gegen Johnson & Johnson»

USA

Mehr Tote und Verletzte durch E-Zigaretten»

Insolvenzverfahren

Klage gegen Millionen-Boni von Purdue»
Pharmazie

Todesfälle in Köln

Glukose vs. Lidocain: Verwechslung ausgeschlossen?»

Ophthalmika

Santen: N1-Packungen für den Therapiebeginn»

Nicht-dystrophe Myotonie

Namuscla statt Off-Label»
Panorama

Bundesweiter Rezeptbetrug

80.000 Euro Schaden: Apothekerpaar angeklagt»

Ab nach Peru

Apothekerin tauscht Filialleitung gegen Ehrenamt»

„Feiges Attentat“

Buttersäureangriff auf Arztpraxis»
Apothekenpraxis

ApoRetro – Der satirische Wochenrückblick

Willkommen in der „Höhle der Apotheker“»

Todesfälle in Köln

Zwei Apothekenmitarbeiter unter Verdacht»

Kooperationen

Farma-Plus-Apotheken testen Musik»
PTA Live

Urlaub 2020

Die lukrativsten Brückentage»

PTA-Reform

Bundesrat streicht PTA-Aufsicht»

Keine Angst vor Notfallkontrazeptiva!

Pille danach: Beratung nicht „unnötig verkomplizieren“»
Erkältungs-Tipps

Heilpflanzenportrait

Salbei – Heilung aus dem Mittelalter»

Phytotherapie

Schleimstoffe: Balsam für den Hals»

Bakterielle Infektionen

Mittelohrentzündung: Superinfektion des Ohrs»
Magen-Darm & Co.

Dyspeptische Beschwerden 

Abwarten und Tee trinken»

Magen-Darm-Infektionen

Hygiene und Vorbeugung»

Superfood

Goldene Milch: Wundermittel oder Hype? »
Kinderwunsch & Stillzeit

Bewegen, bewegen, bewegen

Fit durch die Schwangerschaft»

Kinderwunsch und Schwangerschaft

Schilddrüse: Problemfaktor in der Schwangerschaft? »

Supplemente in der Schwangerschaft

Folat, Jod & Co.»