Krieger liefert Cannabis für Stada

, Uhr

Berlin - Der Privatgroßhändler Krieger baut das Nebengeschäft aus. Im Bereich Pharmalogistik beliefert das Koblenzer Unternehmen künftig Apotheken mit medizinischem Cannabis von Stada.

Krieger ist ein Partner im exklusiven Liefervertrag zwischen Stada und dem kanadischen Hersteller MediPharm Labs. Der Privatgroßhändler ist für die Lagerung des Cannabis verantwortlich. Deshalb sei die Lagerkapazität für den Betäubungsmittelbereich ausgeweitet worden. Zudem beliefert Krieger die Apotheken mit den Blüten und Vollextrakten, die der Bad Vilbeler Konzern unter der Marke CannabiStada vertreibt.

Weitere Logistikpartner sind Neuraxpharm und Adrexpharma. „Gemeinsam mit unseren Partnern der Industrie entwickeln wir innovative Logistikprozesse, die neueste pharmazeutische Entwicklungen schnell und sicher in die Patientenversorgung bringen“, sagte der geschäftsführende Gesellschafter Jochen Meyer-Dönselmann im Sande.

Zu Beginn umfasst das Cannabis-Portfolio von Stada zwei Blüten in den Konzentrationen 17/1 und 22/1 (THC/CBD) in den Packungsgrößen 10, 15 und 25 g. Weitere Blüten sowie Vollextrakte sollen folgen und dann mehrere THC- und CBD-Kombinationen zur Auswahl stehen.

Krieger ist der älteste Privatgroßhändler Deutschlands. Das Unternehmen beliefert rund 400 Apotheken. Das Sortiment umfasst rund 80.000 sofort verfügbare Lagerartikel und weitere 20.000 Besorgungsartikel. Rund 75 Prozent der abgegebenen Arzneimittelpackungen werden vollautomatisiert kommissioniert. Zur Gruppe gehören unter anderem auch das Sanitätshaus Medi-Center und der Expressversand CityCargo.

Bleiben Sie auf dem aktuellsten Stand und abonnieren Sie den Newsletter von APOTHEKE ADHOC.

APOTHEKE ADHOC Debatte

Weiteres
Callmyapo und deine Apotheke werden abgelöst
Gesund.de: Die Konditionen»
Warum setzt die EU nur auf Biontech?
1,8 Milliarden Dosen: Alles auf eine Karte»
Trotz erster Impfung vor vier Wochen
Seehofer mit Corona infiziert»
Akne, Neurodermitis & Co.
Welchen Einfluss hat der pH-Wert?»
Hormone, Schwangerschaft & Co.
Dehnungsstreifen: Irreparable Hautschäden»
Ausschlag ohne eindeutige Ursache
Update: Dyshidrose»
Copyright © 2007 - 2021, APOTHEKE ADHOC ist ein Dienst der EL PATO Medien GmbH / Pariser Platz 6A / 10117 Berlin Geschäftsführer: Patrick Hollstein, Thomas Bellartz / Amtsgericht Berlin Charlottenburg / HRB 204 379 B