Großhandel

Gehe verschickt Rechnung an falsche Apotheke Alexander Müller, 10.03.2017 10:25 Uhr

Berlin - Fast so interessant wie die eigenen Einkaufskonditionen sind die der Konkurrenz. Bekommen die Kollegen höhere Rabatte, lohnt sich ein Wechsel? Eine Apothekerin aus Nordrhein-Westfalen erhielt jetzt ganz unverhofft Einblicke: Gehe schickte ihr neben der eigenen Abrechnung auch die Aufstellung eines Kollegen. Beim Stuttgarter Großhändler laufen die Recherchen noch, wie es zu dem Fehler kommen konnte.

Grundsätzlich lohnt sich für Apotheker, bei der Kontrolle der Großhandelsrechnung genau hinzusehen. Die vereinbarten Konditionen sind häufig sehr komplex und die Abrechnungen verworren. Doch in diesem Fall war der Fehler allein anhand der Menge verschickten Papiers offensichtlich: Mehr als 40 Seiten Abrechnung erhielt die Apotheke.

Hinter der eigene Rechnung war nach Auskunft der Apotheke eine weitere vollständig enthalten. Von einer dritten Apotheke waren die ersten beiden Seiten der Rechnung mit im Paket gelandet. Da es sich um weiter entfernte Kollegen handelte, hatte die Inhaberin nicht das geringste Interesse an den zusätzlichen Aufstellungen und ging das Ganze pragmatisch an: Sie informierte die Kollegen und gab die Rechnungen in die Post.

Die betroffenen Apotheken haben sich einer Gehe-Sprecherin zufolge noch nicht bei ihrem Großhändler gemeldet. Deshalb kann man den Fall in Stuttgart noch nicht nachvollziehen. Da die Rechnungen händisch eingetütet werden, ist aber wahrscheinlich, dass es sich einfach um einen menschlichen Fehler handelt. „Ein solches Versehen darf natürlich nicht passieren“, sagt die Gehe-Sprecherin. Bei den betroffenen Apothekern werde man sich dafür selbstverständlich entschuldigen. Unabhängig davon besteht bei Gehe neuerdings die Möglichkeit, sich seine elektronische Sammelrechnung online abzurufen.
  • 1
  • 2

APOTHEKE ADHOC Debatte

Weiteres
Markt

Digitalkonferenz

VISION.A Awards: Ruhm und Budget für Innovatoren!»

Zusammenspiel mit „Meine Apotheke“-App

Gegen Papiermüll: Digitaler Bon von Pharmatechnik»

Pharmakonzerne

Frauen-Duo für Fresenius-Finanzen»
Politik

Telematikinfrastruktur

Konflikt gelöst: Gematik soll SMC-B-Card ausgeben»

Positionspapier zur Digitalisierung

BVMed: Keine Vorkasse bei Gesundheit-Apps»

Krebsprävention

Spahn unterstützt Tabakwerbeverbot»
Internationales

Tschechien

6 Tote nach Amoklauf an Krankenhaus»

Großbritannien

NHS-Skandal: „Schreckliches, schreckliches Bild“»

Niederlande

Kurzer Rausch: Lachgas soll BtM werden»
Pharmazie

Patientenleitlinien

Diabetes: Risiko für den Straßenverkehr?»

Mineralstoffmangel

Magnesium-Mangel: Mehr als nur ein Wadenkrampf»

Rote-Hand-Brief

Emerade: Aktivierungsfehler aufgrund hoher Lagertemperaturen»
Panorama

Nachruf auf Volker Articus

„Lass uns mal schnacken“»

Wort & Bild Verlag

Apo-Walk: Apotheke als Instagram-Motiv»

Kopf- und Gelenkschmerzen

Smartphone-App belegt Wetterfühligkeit»
Apothekenpraxis

Post von nervösen Kassen

Verjährungsbriefe: Treuhand gegen Panikmache»

Täter auf der Suche nach BtM

100.000 Euro Schaden: Einbrecher verwüsten Apotheke»

Praxistipps vom Steuerfachmann

Bonpflicht ab Januar: Das müssen Sie wissen»
PTA Live

Viruserkrankungen bei Kindern

Drei-Tage-Fieber: Harmlose Herpesinfektion»

PTA-Schulen

Putin lädt zum Wettbewerb: PTA-Schüler reisen nach Moskau»

Vermittlungsausschuss

PTA-Ausbildung: Länder bleiben hart»
Erkältungs-Tipps

Nahrungsergänzung im Winter

Zink & Vitamin C: Das Erkältungs-Duo»

Erkältungstipps

Anatomische Erkältungsreise: Nasennebenhöhlen»

Halsentzündungen

Seitenstrangangina: Selten aber schmerzhaft»
Magen-Darm & Co.

Funktionelle Magen-Darm-Beschwerden

Reizmagen: Vielseitiger Symptomkomplex»

Magen-Darm-Beschwerden bei Kindern

Dreimonatskoliken: Schreiattacken mit unklarer Ursache»

Pro-, Prä-und Synbiotika

Nahrung für die Darmflora»
Kinderwunsch & Stillzeit

Tabuthema Pilzinfektionen

Vaginalpilz in der Schwangerschaft»

Wochenbettdepression

Vom Tief nach der Geburt»

Behördengänge

Geburtsurkunde, Krankenkasse & Co. – An alles gedacht?»