Katjes kauft Wick-Hustenbonbons

, Uhr
Berlin -

Hustenbonbons sind in Apotheken ein klassisches Mitnahmeprodukt. An kaum einer Kasse fehlen die bunten Packungen. Procter & Gamble (P&G) ist mit seiner Marke Wick in Apotheken und Drogerien vertreten. Doch der US-Konsumgüterkonzern hat seine Hustenbonbons an den Süßwarenhersteller Katjes verkauft.

Katjes hat die Vermarktung der Hustenbonbons in allen europäischen Ländern sowie Russland übernommen. Die Lizenz ist nicht befristet. Das Sortiment von Wick sei weitgehend zurckerfrei, was im Angebot von Katjes noch gefehlt habe, sagte der geschäftsführende Gesellschafter Tobias Bachmüller. Die Höhe des Kaufpreises wurde nicht genannt.

In den Apotheken übernimmt Dallmann den Vertrieb. Das Unternehmen gehört seit 2012 komplett zur Katjes-Gruppe. Laut Geschäftsführer Dr. Stefan Feit sind die Bonbons eine gute Ergänzung zum eigenen Sortiment: „Wick-Hustenbonbons sind stark im Mentholbereich, Dallmann's im Kräuterbereich“, sagt er. Die Produkte werden künftig vom bundesweit 25 Mann starken Außendienst angeboten. Feit geht davon aus, Wick wieder nach vorne bringen zu können. Zuletzt hatte die Marke geschwächelt.

Im Mass Market übernimmt Katjes den Vertrieb der Produkte selbst. „Wir freuen uns sehr über diese Aufgabe und sind von der Einzigartigkeit der Marke Wick überzeugt, welche europaweit sehr bekannt ist“, sagt Bachmüller.

Newsletter
Das Wichtigste des Tages direkt in Ihr Postfach. Kostenlos!

Hinweis zum Newsletter & Datenschutz

APOTHEKE ADHOC Debatte

Mehr zum Thema
Neue Marketingleiterin
Erst Nivea, jetzt Eucerin »
Bitterstern-Creme von Laetitia
Soldan vertreibt Kosmetik »
Weiteres
Immunsystem noch nicht vorbereitet
Omikron: Mehr Hospitalisierungen bei Säuglingen»
Covid-Impfung künftig in Erkältungssaison
EMA: Dauer-Boostern nicht sinnvoll»
Tipps für einen gelungenen Impfstart
Impfarzt: Apotheker:innen sollten erst Routine lernen»
„Es ist schwierig, das Abwerben hinterher zu belegen“
Apotheker enttäuscht: Drei Angestellte abgeworben»
Suspension und Kapseln
Sildenafil in der Pädiatrie»
„Der Betriebsablauf darf nicht gestört werden“
Angestellte abwerben: Das ist nicht erlaubt»
Report Mainz über Impfpassfälschungen
Apotheken im Fadenkreuz von Impfgegnern»
Dosierung, bedenkliche Stoffe, Preis
Retaxgefahr Rezeptur»
Rechtliche und pharmazeutische Aspekte
Grauzone: Abgabe von mehreren OTC-Packungen»