Drogerieketten

dm-Apothekenkosmetik: Alles muss raus

, Uhr
Berlin -

Leere Regale bei dm: Die Drogeriekette listet seit einigen Wochen bekannte Kosmetikmarken aus der Apotheke aus. Mittlerweile sind die Produkte aus den ersten Filialen verschwunden, andere Geschäfte verramschen ihre Restbestände.

dm hatte Ende Februar auf Nachfrage bestätigt, dass das komplette Sortiment der Apothekenkosmetik aufgegeben wird. Als Grund wurden unzuverlässige Lieferungen genannt: „Hintergrund für diese Entscheidung ist, dass wir die Warenpräsenz nicht in allen dm-Märkten gewährleisten und unserem Anspruch an eine attraktive Warenpräsentation nicht gerecht werden können“, sagte Geschäftsführer Christoph Werner, der den Bereich Marketing und Beschaffung verantwortet.

Marken wie Vichy, Eucerin und Bepanthol sollten aber nicht sofort aus den Regalen verschwinden: Bislang im Sortiment erhältliche Produkte stünden noch bis zum Abverkauf der Restbestände zur Verfügung, so Werner damals.

Mittlerweile wurde offenbar die größten Bestände abgebaut. In vielen Filialen gab es in den vergangenen Wochen Lücken in den Regalen, aus anderen sind die Produkte bereits komplett verschwunden. Wo noch einzelne Packungen vorrätig sind, gibt es hohe Rabatte.

Newsletter
Das Wichtigste des Tages direkt in Ihr Postfach. Kostenlos!

Hinweis zum Newsletter & Datenschutz

APOTHEKE ADHOC Debatte

Weiteres
Auf antibakterielle Wirkstoffe besser verzichten
Hautcremes können dem Mikrobiom schaden»
Erste Leitlinie für Diagnose & Behandlung
Vitiligo: Wenn der Haut die Pigmente fehlen»