Digitalkonferenz

Diekmann bei VISION.A: Jetzt Tickets sichern! APOTHEKE ADHOC, 24.11.2017 14:53 Uhr

Berlin - Der digitale Wandel hat die Apotheken- und Pharmabranche fest im Griff. Wer im Zeitalter von Amazon & Co. keine Konzepte entwickelt, wird abgehängt. Dem wichtigsten Zukunftsthema der Branche widmet sich am 21. und 22. März VISION.A, die Digitalkonferenz von APOTHEKE ADHOC und Apotheken Umschau. Zu den mehr als 40 Referenten gehört neben zahlreichen Branchenexperten der ehemalige Bild-Chef Kai Diekmann. Interessenten, die sich früh entscheiden, bekommen ihr Ticket zum Vorzugspreis.

Diekmann ist der prominenteste Kopf der Veranstaltung, die sich zum ersten Mal zwei Tage lang dem Zukunftsthema Nummer 1 widmen wird. Er gilt als einer der wichtigsten Gestalter der Digitalisierung in der deutschen Medienlandschaft. Der Bart, den er aus dem Silicon Valley mitbrachte, ist zwar ab. Die Erfahrungen aus dem Mekka der Digitalwirtschaft bestimmen seine professionellen Visionen aber weiterhin.

„Hätte ich das Medium Papier retten wollen, wäre ich in die Wälder von Schweden gereist, wo die Bäume wachsen, auf denen Bild gedruckt wird“, sagt der ehemalige Chefredakteur von Deutschlands größter Tageszeitung. Bei VISION.A erklärt er, wie die Digitalisierung die deutsche Medienwelt auf den Kopf gestellt hat – und wie innovative Medienhäuser wie Springer damit umgehen.

Ebenfalls aus Kalifornien bringt Spiegel-Korrespondent Thomas Schulz seine Expertise nach Berlin. „Zukunftsmedizin. Wie das Silicon Valley Krankheiten besiegen und unser Leben verlängern will“, heißt sein neues Buch, das im Mai 2018 erscheinen soll. Schon im März erzählt er bei VISION.A von seinen Befunden – und was sie für die europäische Gesundheitsbranche bedeut

APOTHEKE ADHOC Debatte

Mehr aus Ressort