Curacado geht an die Sanacorp | APOTHEKE ADHOC
Bestellplattformen

Curacado geht an die Sanacorp

, Uhr
Berlin -

Der Wort & Bild Verlag hat das digitale Shopsystem Curacado an die Sanacorp verkauft. Die Genossenschaft arbeitet mit dem Dienstleister bereits über die Kooperation Mea zusammen.

2018 übernahm der Wort & Bild Verlag die Mehrheit an Curacado von Ralf König. Das von dem Nürnberger Apotheker initiierte Konzept bietet drei unterschiedliche Shop-Arten an. Rund 1000 Apotheken nutzen die Plattform. „Wir freuen uns, dass Curacado bei Sanacorp in guten Apothekerhänden liegt“, sagte Verlagschef Andreas Arntzen. Mit dem Verkauf des ersten Investments will sich der Verlag aber nicht vom Markt zurückziehen: Man werde sich künftig weiter auf die Schaffung einer gemeinsamen Gesundheitsplattform konzentrieren. „Unsere DNA ist das Anbieten von Gesundheitsinformationen. Darauf fokussieren wir uns mit allen Kräften auch in Hinblick auf eine gesamtheitliche Lösung, die wir mit unseren aktuellen und zukünftigen Partnern für die Apotheke vor Ort anstreben“, so Arntzen.

Die Sanacorp werde die Ursprungsidee „von Apothekern für Apotheker“ weiterentwickeln. „Das Produktportfolio von Curacado ist bereits heute ein zentraler Baustein im Mea-Leistungsangebot. Durch den Kauf wird die Sanacorp ihre Position als digitaler Marktführer im Apothekenmarkt weiter stärken und ausbauen“, so Frank Hennings, Vorstand Handel bei Sanacorp. „Unserem genossenschaftlichen Auftrag folgend unterstützen wir die Vor-Ort-Apotheken aktiv mit diesem Angebot bei der Digitalisierung und bauen das Leistungsspektrum kontinuierlich aus.“

Was der Eigentümerwechsel für die Initiative Pro-AvO bedeutet, ist offen. Denn die Sanacorp zog bei der jüngsten Kapitalrunde wie der Großhändler Gehe nicht mit. Weitere Partner neben dem Wort & Bild Verlag sind Noventi und BD-Rowa. Pro AvO wurde Ende 2018 ins Leben gerufen. Aus der Plattform Apora ist vorerst nichts geworden. Stattdessen bauen Noventi und die Phoenix-Tochter ADG mit dem Joint Venture „Gesundheit für Deutschland“ eine eigene Plattform auf. Dafür wird die Domain Gesund.de genutzt, die dem Wort & Bild Verlag gehört.

 

Newsletter
Das Wichtigste des Tages direkt in Ihr Postfach. Kostenlos!

Hinweis zum Newsletter & Datenschutz

Mehr zum Thema
Brennstoffzelle und Batterie
Noweda testet E-Lieferwagen »
Großhändler fordern Honorarreform
Phagro warnt vor „Infarkt“ des Systems »
Bestellungen beim Großhandel
Paxlovid-Verkäufe: BMG gleicht Listen ab »

APOTHEKE ADHOC Debatte

Weiteres
Verbraucherzentrale kritisiert Datenschutz
Telemedizin: Drittanbieter schöpfen Daten ab»
Datensatz lässt sich nicht abrechnen
Apotheker Paltins: Wer hat mein E-Rezept zerschossen?»
Shop Apotheke-Chef im WiWo-Interview
Feltens: Seit Spahn läuft es besser»
Phase I vielversprechend
Brustkrebs: Hoffnung auf Impfung»
Paroxysmale nächtliche Hämoglobinurie
Roche: Positive Daten zu Crovalimab»
Ausbildungsvergütung unterdurchschnittlich
PTA- und PKA-Azubis: Weniger als Maurerlehrlinge»
Über- & Unterfunktion sehr häufig
Schilddrüse: Das Gaspedal des Körpers»
Lippenpflege im Winter
Öle gegen spröde Lippen»
Schlüsselrolle bei wichtigen Stoffwechselfunktionen
Hautvitamin B2: Vorstufe von Coenzymen»