Apovid: Noventi vermarktet OTC-Bildschirme

, Uhr

Berlin - Noventi unterstützt ab sofort die Vermarktung der OTC-Screens von Apovid. Die Bildschirme des Münchner Unternehmens zeigen am HV Werbung in Endlosschleife und sollen so den Abverkauf ankurbeln. Apotheken können sich das Digital-Signage-System kostenlos installieren lassen.

Zentraler Bestandteil des Systems ist der Apovid OTC-Apothekenscreen, der vorrangig direkt am HV, aber auch im Schaufenster der Apotheken positioniert werden kann. Das System zeigt dabei unterschiedliche Spots in einer Endlosschleife, die die Kunden direkt am Point of Sale erreichen sollen. Über ein Sendesystem können neben automatisch eingespielten Werbespots aus der pharmazeutischen Industrie, auch eigene Spots der Apotheke veröffentlicht werden, in denen sie zum Beispiel auf besondere Aktionen oder auch spezielle Angebote der Apotheke hinweist. Hinzu kommen Einspielungen von Gesundheitsinformationen, aktueller Nachrichten und des Wetters. „Der OTC-Screen setzt dabei direkt in der Einkaufssituation Impulse und regt die Kunden an, das Personal aktiv anzusprechen“, so Noventi. Der Umsatz in der Apotheke, sowie die Kundenzufriedenheit und Kundenbindung könnten dadurch maßgeblich gesteigert werden.

Apovid wurde 2012 von Marcel Becker aus der Dr. Beckers Central Apotheke in München gegründet. Die Münchner Apotheke und Noventi arbeiten bereits seit vielen Jahren eng zusammen, seit 2020 steht Noventi der Dr. Beckers Central Apotheke offiziell als Full-Service-Gesundheitspartner zur Seite. „Durch die langjährige Partnerschaft mit der Dr. Beckers Central Apotheke haben wir nicht lange überlegt, auch Apovid bei der Vermarktung des OTC-Screens zu unterstützen“, sagt Noventi-Vorstandschef Dr. Hermann Sommer. „Wir sind uns sicher, dass durch Apovid der Beratungs- und Kompetenzstandort Apotheke noch einmal mehr gestärkt und so ein weiterer wichtiger Beitrag zur Zukunftssicherheit der Apotheke vor Ort geleistet wird.“

„Ich bin überzeugt, dass die Apotheke vor Ort der Beratungsort der Zukunft ist. Deshalb tragen wir als Apovid unseren Teil zur Entwicklung der Apotheke vor Ort bei, indem wir als Integrator unsere Partner-Apotheken vor Ort und unsere Industriepartner an einen Tisch bringen“, so Apovid-Geschäftsführer Marcel Becker. „Ich bin sehr froh, dass wir als Apovid auf den Schultern eines Riesen wie Noventi in die Zukunft spähen können.“ Über 1000 Apotheken sind bereits als Partnerapotheken Teil des Apovid-Netzwerks.

Die Einrichtung des Systems wird durch den Außendienst vorgenommen, nach Unternehmensangaben für die Apotheken kostenfrei. Die Apotheken würden lediglich die Stromkosten tragen. Die Hardware von den Bildschirmen über die Halterungen bis zum PC sowie die Software stellt Apovid zur Verfügung und kümmert sich um den Ablauf der Installation des Systems. Die Installation erfolgt durch Technik-Mitarbeiter der Apovid, ohne dass der laufende Betrieb gestört wird – und auch die Sicherheit der Apotheken-EDV sei zu jeder Zeit gewährleistet. Es wird auf Wunsch zu keinem Zeitpunkt auf das bestehende Netzwerksystem zugegriffen, da die Ansteuerung der OTC-Screens auch über einen LTE-Router erfolgen kann, der von Apovid zur Verfügung gestellt wird. „Das Standard-Sendesystem für die Werbespots und der Support werden komplett durch die von den Werbepartnern gebuchten Sendezeiten finanziert“, so Becker.

Bleiben Sie auf dem aktuellsten Stand und abonnieren Sie den Newsletter von APOTHEKE ADHOC.

 

APOTHEKE ADHOC Debatte

Liebe Nutzerin, lieber Nutzer,

eigentlich sollten hier die Kommentare zum Artikel stehen.
Leider funktioneren die Kommentare seit ein paar Tagen nicht mehr für manche Nutzer und Sie scheinen leider zu diesen zu gehören.
Bitte versuchen Sie, alle Cookies von apotheke-adhoc zu löschen. Die Kommentare sollten anschließend wieder angezeigt werden. Eine andere Möglichkeit wäre, einen anderen Browser zu verwenden.
Sollte dies nicht der Fall sein, verwenden Sie bitte unser Kontaktformular und schicken Sie uns Informationen über Ihr Betriebssystem und den verwendeten Browser, damit wir Ihnen weiterhelfen können.

Eine Anleitung, wie Sie Ihre Cookies löschen können, finden Sie z.B. hier.

Weiteres
Apotheker baut Botendienst massiv aus
Doppeltour als E-Rezept-Vorbereitung»
Herausforderung Taxation
E-Rezepte im Krankenhaus»
Wie soll es funktionieren?
FAQ: Die PTA und das E-Rezept»