Mögliche Vergewaltigung

USA: Frau im Wachkoma bringt Kind zur Welt dpa, 06.01.2019 17:38 Uhr

Phoenix - Eine Straftat ist die einzig schlüssige Erklärung: Nach Jahren im Wachkoma bringt eine Frau ein Kind zur Welt – bis kurz vor der Niederkunft bleibt die Schwangerschaft vom Pflegepersonal wohl unbemerkt. Nach Jahren im Wachkoma hat eine Frau in einem US-Pflegeheim Medienberichten zufolge ein Kind zur Welt gebracht. Ein Sprecher der Polizei in Phoenix bestätigte am Wochenende, dass es in der Sache Untersuchungen gebe. Einzelheiten gab er nicht bekannt.

Der „New York Times“ zufolge wird wegen möglicher Vergewaltigung ermittelt. Es müsse geklärt werden, welche Männer Zugang zum Zimmer der Frau hatten. Laut „Washington Post“ soll die Patientin in dem Heim in Phoenix im US-Bundesstaat Arizona bereits fast zehn Jahre lang im Koma liegen, andere Medien berichteten von 14 Jahren. Sie sei bei einem Unfall fast ertrunken und habe danach nicht mehr das Bewusstsein erlangt.

Zunächst hatte der Lokalsender KPHO in Phoenix über den Fall berichtet. Reporterin Briana Whitney sagte nach Recherchen im Krankenhaus in einem Interview des mit KPHO kooperierenden Netzwerks CBS, das Neugeborene sei nach ersten Untersuchungen gesund. Mediziner sagten dem Sender, es grenze an ein Wunder, dass es bei der Geburt nicht zu Komplikationen kam, weil die Mutter nicht in der Lage war, zu pressen.

Unklar sei, warum die Schwangerschaft in der Einrichtung zunächst nicht erkannt wurde. Erst als die Geburtswehen einsetzten, habe man am Aufstöhnen der Patientin erkannt, dass etwas nicht stimme. Ein Mitglied des Pflegepersonals habe dann am 29. Dezember Geburtshilfe geleistet, die Frau habe einen Jungen zur Welt gebracht. Die Klinik wollte sich zu Einzelheiten nicht äußern.

In der Einrichtung werden vor allem Patienten mit schweren Hirnverletzungen betreut, die sich nicht oder nur sehr eingeschränkt eigenständig äußern können. „Das Vertrauen ist jetzt erschüttert“, sagte Karina Cesena dem Sender KPHO, deren 22 Jahre alte Tochter in der Einrichtung betreut wird. „Ich weiß nicht, ob sie auch ein Opfer ist, aber ich werde sie fragen. Sie kann mit ja oder nein antworten.“ Die Einrichtung war 2013 bereits in die Schlagzeilen geraten. Damals hatte es Vorwürfe gegen einen Pfleger gegeben, der Patientinnen gegenüber verbal ausfällig geworden sein soll.

APOTHEKE ADHOC Debatte

Mehr zum Thema

Mehr aus Ressort

Weiteres
Coronavirus

Mehr als zuvor vorgesehen

Bund finanziert FFP2-Masken für 34 Millionen Bürger»

Debatte um FFP2-Pflicht

Laumann zweifelt an Verfügbarkeit von FFP2-Masken»

Polen und Tschechien

Grenzpendler müssen sich wöchentlich testen lassen»
Markt

Für das Entlassmanagement

Prograf und Advagraf: Neue kleine Packungsgrößen»

Durchblick auch beim Masketragen

Zeiss bringt Antibeschlag-Spray für Brillen»

Produktion des Corona-Impfstoffs

Biontech: Grünes Licht für Marburg»
Politik

FFP2-Maskenpflicht und Ausgangssperre

Bayerns Regeln bundesweit?»

Kommentar

Spahn verrutscht die FFP2»

Eklat beim CDU-Parteitag

Spahn macht in Fragerunde Werbung für Laschet»
Internationales

Verschiedene Studien ausgewertet

Wissenschaftler fordern strikte Maskenpflicht»

Englische Kathedralen werden zu Impfzentren

Piksen in der Kirche»

Plastikplane gegen Infektionen

Italienische Klinik eröffnet Umarmungsraum»
Pharmazie

Neue Warnhinweise

Chloroquin: Erhöhtes Suizid-Risiko»

Hormonspiralen mit Levonorgestrel

Langzeitverhütung: Levosert darf sechs Jahre liegen»

Verzicht auf Zulassung

Lamotrigin-Kautabletten: Verkehrsfähigkeit endet»
Panorama

Wasserschaden, Alarmanlage, Einbruch, kein Techniker

Pechsträhne: Apotheke braucht Wachschutz»

Kräutermischung aus der Apotheke

Shufeng Jiedu: TCM-Rezeptur gegen Corona?»

Impfbereitschaft steigern

Corona-Impfung: Chef spendiert Eierlikör und 1000 Euro»
Apothekenpraxis

Apothekenmarkt-Studie von aposcope

2021 mit Licht und Schatten für Vor-Ort-Apotheken»

Streit um Deklarierung von Bedrocan-Ware

OLG: Cannabis ist kein Arzneimittel»

Rabatt auf Maskenanteil

Kemmritz: Apotheker verspielen Millionen Euro»
PTA Live

Corona-Schutz

Impfbereitschaft in Apothekenteams steigt»

aposcope

Jeder zweite Inhaber für Impfpflicht im Team»

Impfpflicht in der Offizin?

Chef kann Prämie für Impfung zahlen»
Erkältungs-Tipps

Inhalieren, trinken und pflegen

Trockene Schleimhäute: Was hilft wirklich?»

Richtiges Atmen und passende Kleidung

Sport im Winter: Kalte Luft für die Atemwege»

Wenn die Luft wegbleibt

Tipps für Kurzatmigkeit und Atemnot»
Magen-Darm & Co.

Kamille, Angelika & Co.

Ätherische Öle bei Magen-Darm-Beschwerden»

Entgiftungs- und Speicherorgan

Leber: Drüse für den Stoffwechsel»

Gefahren der Pilzsaison

Achtung Pilzvergiftung: Fliegenpilz & Co.»
Kinderwunsch, Schwangerschaft & Stillzeit

Podcast Expertise.A

Hebammen-Wissen 2.0»

Magen-Darm-Beschwerden in der Schwangerschaft

Tipps gegen Sodbrennen & Magendruck»

Für Verhütung oder Kinderwunsch

Fruchtbare Tage bestimmen – aber wie?»
Medizinisches Cannabis

Identitätsprüfung – What’s next?

Tilray: Neueinführungen für eine erleichterte Herstellung»

Höchstmengen, Herstellung, Dokumentation

Cannabis: Das Wichtigste aus den Gesetzen»

Sonder-PZN, Lieferengpässe & Co.

Retaxgefahr Cannabis»
HAUTsache gesund und schön

Gel, Mousse, Lotion oder Tonic?

Die richtige Reinigung ist das A und O der Hautpflege»

Galerie

Mythen rund um das größte Organ des Menschens»

Tagsüber Schutz, nachts Regeneration

Pflege: Eine für den Tag, eine für die Nacht»