US-Moderatorin arbeitet für Marihuana-Produzenten

Martha und die Hasch-Cookies APOTHEKE ADHOC, 05.03.2019 07:57 Uhr

Berlin - In den USA ist sie eine Ikone und auch bei uns vertrauen viele auf die Koch- und Stylingtipps von Martha Stewart. Jetzt hat die 77-Jährige eine neue Aufgabe: Sie ist Beraterin beim kanadischen Marihuana-Produzenten Canopy Growth – dort soll sie cannabisbasierte Produkte mitentwickeln.

Im Dezember 2018 kaufte Canopy Growth für 145 Millionen Euro den Tuttlinger Vaporizerhersteller Storz & Bickel. Das Engagement Stewarts ist ein neuerlicher kluger Schachzug, allein bei Facebook hat sie 2,3 Millionen Abonnenten. Künftig soll sie bei der Entwicklung von Produkten mit Cannabidiol (CBD) für Menschen und Tiere mithelfen.

Dass sie Zugang zum Thema hat, bewies die US-Moderatorin bereits 2015, als sie in ihrer Kochshow Brownies mit Rapper Snoop Dogg herstellte und andeutete, dass er ruhig ein wenig Gras hinzufügen könne. Eine bessere Werbe-Plattform kann man sich als Marihuana-Produzent kaum wünschen: Kekse backen, fröhlich sein und eine kleine Prise Hasch dazu. Auch Snoop Dogg ist in der Szene unterwegs, 2015 brachte er seine eigene Marihuana-Marke „LeafsbySnoop“ in die Coffeeshops des US- Bundesstaates Colorado.

Die Tochter polnischer Einwanderer wurde als Moderatorin, Köchin, Unternehmerin und Autorin bekannt, sie gibt seit vielen Jahren unermüdlich Tipps in Sachen Kochen, Hauswirtschaft, Gartenarbeit, Etikette, Basteln und Handwerken. Ihr Spitzname: „Amerikas beste Hausfrau“. Niemand verkauft Haushaltswissen glaubhafter als sie, ihre Firma Martha Stewart Living Omnimedia ist an der New Yorker Börse notiert.

APOTHEKE ADHOC Debatte

Weiteres
Markt

OTC-Präparate

Coupon-Schlacht zwischen Kytta und Voltaren»

Kosmetik

Sonnen-Serie: Sebamed wagt sich ins Apothekenregal»

eRezept-Studie von Dr. Kaske

Hersteller begrüßen direkten Draht in die Praxis»
Politik

Kassen gehen Minister an

Spahns Gesetz „ohne Vernunft, falsch und gefährlich“»

Europawahl

ABDA: Apotheker haben in Brüssel nicht viel zu melden»

Wechsel im Spahn Ministerium

BMG: Finanzexperte wird Staatssekretär»
Internationales

Herzpatienten gefährdet

Apothekeschließung gefährdet Compliance»

Wettbewerbsbehörde

Frankreich: Versandhandel soll Apotheken retten»

Opioid-Epidemie

Schmerzmittel gegen Sex: Großrazzien bei Ärzten und Apothekern»
Pharmazie

Sartane

In zwei Jahren: Maximal 0,03 ppm NDMA und NDEA»

Lieferengpass

Erwinase: Voraussichtlich ab Mitte Mai wieder lieferbar»

Obstipation

Abführ-Perlen: Aus Laxoberal wird Dulcolax»
Panorama

Bayern

Frau erwacht nach 27 Jahren aus Koma»

Fachschaft Uni Bonn

Kittelwäsche und Noweda-Beauftragter»

Grundschul-Exkurs

Pillen wie zu Fontanes Zeiten»
Apothekenpraxis

eRezept-Studie

Knappe Mehrheit der Apotheker lehnt eRezept ab»

Apothekensterben

Studie: eRezept killt 7000 Apotheken»

PEI-Erhebung

Impfstoffmangel ist Alltag in Apotheken»
PTA Live

Versicherungsschutz

Was tun bei einem Arbeitsunfall?»

LABOR-Debatte

Partnerschaften am Arbeitsplatz: Kann das gut gehen?»

Heilpflanzen im Frühjahr

Löwenzahn, die Pflanze der tausend Namen»
Erkältungs-Tipps

Zoonose

Wenn der Hund Schnupfen hat»

Erkältungstipps

Dampfinhalation – Mehr als nur heiße Luft»

Husten, Schnupfen, Heiserkeit

Der typische Erkältungsverlauf»
Magen-Darm & Co.

Schöllkraut

Das Kraut mit den 100 Namen»

Magen-Darm-Beschwerden

Bauchschmerzen bei Kindern: Was steckt dahinter?»

Richtig rollen

Rollkur bei Gastritis»
Kinderwunsch & Stillzeit

Supplemente bei Kinderwunsch

Folsäure: Wieso, weshalb, warum?»