Hobbys

Apothekerin wird Dekorateurin Eugenie Ankowitsch, 18.08.2018 09:23 Uhr

Berlin - Seit zwei Tage ist Apothekerin Dr. Saskia Korsatko in der Barbara-Apotheke im österreichischen Bärnbach zurück. Einen Monat lang drehte sich bei ihr alles um Dekoration. Konzeption, Farbe, Licht, Gestaltung: Die Apothekerin machte eine Intensivausbildung zur Dekorateurin. Doch sie will nicht etwa ihren Beruf als Apothekerin an den Nagel hängen. Vielmehr kommen ihre neuen Kenntnisse nun ihrer Apotheke zu Gute. Dort soll es nun mehr Wow-Erlebnisse geben.

Schon immer sei sie sehr kreativ gewesen, erzählt Korsatko. Nach dem Abitur entschied sie sich jedoch für ein Pharmaziestudium. Ihre kreative Seite musste seitdem ein Hobby-Dasein fristen. Neben ihrer Arbeit als Apothekerin besucht sie unterschiedliche Kurse, darunter Malkurse, Airbrush- und Grafik-Workshops. Auch in der Apotheke fiel alles, was mit Kreativität und Grafik zu tun hatte, in ihren Zuständigkeitsbereich, berichtet Korsatko. Ob Schaufenster-Dekoration oder Werbe-Flyer, die Apothekerin lebte ihre Kreativität, wo immer es ging, aus.

Ein Wunsch hegte sie allerdings: Eine richtige Ausbildung zur Dekorateurin. Doch dann kamen die Kinder und die Apothekerin konzentrierte sich auf die Familie und ihren Beruf. „Als die Kinder nun größer wurden, habe ich mir vorgenommen, endlich meinen Wunsch Realität werden zu lassen“, sagt Korsatko. Schon bald musste sie allerdings feststellen, dass es in Österreich gar keine richtige Ausbildung zum Dekorateur gibt. Deshalb beschloss die Apothekerin, eine Intensivausbildung zu machen, die als einmonatiger Kurs von der Wirtschaftskammer Tirol angeboten wird. Am Ende steht eine Abschlussprüfung, die Korsatko mit Bestnoten bestanden hat.

Der Organisationsaufwand war jedoch zunächst größer als gedacht. Da sie in der Apotheke ihres Mannes arbeitet, musste weit im Voraus abgestimmt werden, ob sie überhaupt einen ganzen Monat lang der Arbeit fern bleiben darf. „Es war außerdem Ferienzeit, in der auch andere Mitarbeiter gern Urlaub hätten“, weiß sie. Doch am Ende habe alles geklappt. Die Dienstpläne langfristig erstellt und alle Urlaubsslots zur Zufriedenheit aller verteilt. „Wichtig war auch, dass die Kinder versorgt werden“, betont sie. In den Sommerferien konnte es besser organisiert werden, da beispielsweise niemand sich um die Hausaufgabenbetreuung kümmern musste.

  • 1
  • 2

APOTHEKE ADHOC Debatte

Weiteres
Coronavirus

Kampf um Remdesivir

Spahn: Gilead muss auch Europa beliefern»

Thrombose-Risiko

Covid-19: Nutzen von Heparin & Co.»

Pfizer und BioNTech

Corona-Impfstoff: Ergebnisse „ermutigend“»
Markt

Korrupter Vertriebspartner

Scheinquittungen: Apothekerin prellt Medice»

Dosierung nach Körpergewicht

Zolgensma: 37 Neuanlagen»

Kosmetikhersteller

Dr. Wolff zieht Corona-Bilanz: Apotheke wird wichtiger»
Politik

Abda-Mitgliederversammlung

Schmidt: VOASG mit aller Kraft durchbringen  »

Positionspapier

Bundesärztekammer fordert mehr Digitalisierung»

Corona-Schutzmaßnahmen

Bayern: Mundschutzpflicht gilt in der Freiwahl»
Internationales

Führungswechsel

EMA: Pharmazeutin als neue Geschäftsführerin»

Vergleich in den USA

Novartis zahlt Hunderte Millionen US-Dollar»

Risiko weiterhin hoch

Schweinepest: Fester Zaun geplant»
Pharmazie

Erhaltungstherapie bei Urothelkarzinom

Bavencio ist Erstlinientherapie»

Patentauslauf

Avastin-Biosimilars ab Juli»

Bessere Aufmerksamkeit, kaum Nebeneffekte

FDA: Zulassung für ADHS-App»
Panorama

Musik als Gute-Laune-Medizin

Apothekerin und Arzt: Sommerhit gegen Corona-Blues»

Mehrwertsteuersenkung

Apotheke zieht mit: 3 Prozent auf alles»

Nachtdienstgedanken

Von der Retax zum Fächer»
Apothekenpraxis

Botendienstpauschale

250 Euro Einmalzahlung: So wird abgerechnet»

Lauterbach schaltet sich ein

Homöopathie: Apothekerin erhält Hassbriefe»

IT-Umstellung

Apobank-Chef entschuldigt sich, Apotheker lässt nicht locker»
PTA Live

PTA-Schule Paderborn trotzt Corona

Examen 2020: Überdurchschnittliche Ergebnisse»

Zeckenjahr 2020

Impfung gegen FSME sinnvoll»

Von Klischees und Dankbarkeit

Substitutionsapotheken: „Man muss sich von Vorurteilen lösen“»
Erkältungs-Tipps

Immunsystem stärken, Hygiene beachten

Fünf Tipps zur Erkältungsvorbeugung»

Verbreitung von Krankheitserregern

Tipps zur Vermeidung von Schmier- und Tröpfcheninfektionen»

Maßnahmen zur Vorbeugung und Behandlung

Infekte in der warmen Jahreszeit»
Magen-Darm & Co.

Chronisch-entzündliche Darmerkrankungen

Colitis ulcerosa: Wenn der Dickdarm erkrankt»

Chronisch-entzündliche Darmerkrankungen

Morbus Crohn: Schubweises Leiden»

Besondere Ernährungsformen

Low-carb und Keto: Verzicht auf Kohlenhydrate»
Kinderwunsch, Schwangerschaft & Stillzeit

Bluthochdruck, Diabetes & Co.

Chronische Erkrankungen in der Schwangerschaft»

Engmaschige Vorsorgemöglichkeiten

Risikoschwangerschaft: Von Fruchtwasseruntersuchung und iGeL»

Hygienemaßnahmen bieten Schutz

Covid-19 in der Stillzeit: Was ist zu beachten?»
Medizinisches Cannabis

Interview mit Michael Becker

Cannabis-Prüftipps vom Pharmazierat»

Teil 2: Belieferung & Dokumentation

How to: Cannabisrezept»

Cannabispreisverordnung

Tilray: „Auch wir haben auf die Änderungen reagiert“»
HAUTsache gesund und schön

Neue Kosmetikkonzepte

Hygiene in die Pflegeroutine integrieren»

Sommerzeit = Sonnenbrandzeit

Sonnenschutz: Mindestens LSF 30»

Fußpflege

Schöne Füße für den Sommer»