43.000 E-Rezepte abgerechnet

Mehr als 100.000 E-Rezepte eingelöst

, Uhr
Berlin -

Die Nutzung des E-Rezepts zieht weiter an. Laut dem TI-Dashboard der Gematik wurden mit Stand heute erstmals mehr als 100.000 E-Rezepte in Apotheken eingelöst.

Bis heute wurden 102.138 E-Rezepte eingelöst. Das ist ein Plus von 3458 im Vergleich zum Vortag. Die Zahl der abgerechneten E-Rezepte liegt bei rund 43.000. Bereits Mitte Juni wurde mit 30.000 abgerechneten E-Rezepten ein zentrales Qualitätskriterium während der laufenden E-Rezept-Testphase erreicht. Bis die E-Rezepte bei den Kassen aufschlagen, kann es mehrere Wochen dauern.

8228 Apotheken sind E-Rezept-ready

Ab September sollen alle Apotheken digitale Verordnungen annehmen. Tatsächlich sind immer mehr bereit. 8228 Betriebe sind laut dem Verzeichnisdienst E-Rezept-ready. Für viele Apotheken ist es jedoch immer noch nicht leicht, Praxen zu finden, die die Verordnungen elektronisch ausstellen.

In Schleswig-Holstein und Westfalen-Lippe sollen ab September in Praxen und Krankenhäusern sukzessive hochlaufend E-Rezepte ausgestellt werden. Ziel sei es, die digitale Verordnung flächendeckend zu nutzen. Darauf haben sich die Gesellschafter der Gematik Ende Mai 2022 einstimmig geeinigt.

Newsletter
Das Wichtigste des Tages direkt in Ihr Postfach. Kostenlos!

Hinweis zum Newsletter & Datenschutz

Lesen Sie auch

APOTHEKE ADHOC Debatte