GesundheitsID

IBM-Störung: TK-Versicherte betroffen

, Uhr aktualisiert am 10.06.2024 09:06 Uhr
Berlin -

Beim TI-Dienstleister IBM liegen derzeit Störungen vor, meldet die Gematik. Demnach könne es zu Beeinträchtigungen bei Anwendungen mit der GesundheitsID kommen. UPDATE: Seit 9 Uhr gilt die Störung als behoben.

„Derzeit liegt eine Störung an dem von der IBM betriebenen sektoralen IDP vor“, meldet die Gematik. Dadurch könne es zu Problemen beim Einsatz der Gesundheits-ID für die verschiedenen digitalen Gesundheitsanwendungen für Versicherte der Techniker Krankenkasse (TK) kommen.

Durch die Beeinträchtigung könne die Anmeldung via GesundheitsID in der E-Rezept-App gestört sein. Die Einlösung von E-Rezepten via elektronischer Gesundheitskarte (eGK), Token-Ausdruck oder App mit PIN-Eingabe seien hingegen nicht betroffen.

IBM befinde sich in der Analyse, „um die Ursache schnellstmöglich zu beheben“. UPDATE: Die Störung konnte behoben werden, meldet die Gematik um 9 Uhr. Die Beeinträchtigungen seien nicht mehr gegeben.

Die verschiedenen sektoralen Identity Provider (IDP) sind immer wieder Grund für eine Störung. Betrieben werden diese von verschiedenen Dienstleistern für die unterschiedlichen Krankenkassen. Der Dienst stellt digitale Identitäten zur Verfügung und verwaltet diese. Der IDP beglaubigt die Identität eines ihm gegenüber authentisierten Benutzers sowie verschiedene hierfür benötigte Attribute – daher wirkt sich eine Störung hier auch oft auf die GesundheitsID aus.

Newsletter
Das Wichtigste des Tages direkt in Ihr Postfach. Kostenlos!

Hinweis zum Newsletter & Datenschutz

Lesen Sie auch
Neuere Artikel zum Thema
Mehr zum Thema
„Kritischer Blick auf das Konstrukt Apotheke“
PTA will geteilte Apothekenleitung übernehmen
Widerstand gegen Apothekenreform
Hartmann: Gemeinsam gegen Lauterbach

APOTHEKE ADHOC Debatte