DRK organisiert Corona-Massentests

, Uhr

Berlin - Um die Infektionszahlen in den Griff zu bekommen, will Sachsen Ende der Woche mit Schnelltests beginnen. Das Gesundheitsministerium will fünf besonders betroffenen Landkreisen zunächst 20.000 Tests zur Verfügung stellen – jedem bis zu 4000.

Die Kreise entscheiden, wo die Tests am meisten benötigt werden. Organisiert werden sollen die großangelegten Testungen dann mit Hilfe des Deutschen Roten Kreuzes (DRK) – etwa in Kitas, Schulen, Pflegeheimen oder in der gesamten Gemeinde. Zuvor hatte die Bild-Zeitung davon berichtet.

Für Freitag kündigte etwa der Landkreis Sächsische Schweiz-Osterzgebirge in der Gemeinde Rathmannsdorf flächendeckende Tests an. Die Einwohner sind aufgerufen, sich im Gemeindezentrum testen zu lassen. Die Teilnahme sei freiwillig und kostenfrei, eine „zahlreiche Beteiligung“ wünschenswert, hieß es.

Sachsen verzeichnet laut RKI derzeit bundesweit die höchste Rate an Neuinfektionen binnen 7 Tagen je 100.000 Einwohner. In den meisten der 13 Regionen im Land gelten Ausgangsbeschränkungen. Haus oder Wohnung dürfen nur noch mit triftigem Grund verlassen werden. Zudem wurden die Maskenpflicht ausgeweitet und Alkoholverbote erlassen.

Angesichts der anhaltend hohen Infektionszahlen gelten nahezu flächendeckend strenge Corona-Regeln. Als letzter Kreis hat am Mittwoch der Landkreis Leipzig in seiner Allgemeinverfügung unter anderem Ausgangsbeschränkungen, Alkoholverbot für öffentliche Plätze und eine Ausweitung der Maskenpflicht verfügt. Damit folgt der Kreis wie bereits alle anderen Landkreise den Vorgaben des Landes für Corona-Hotspots – und greift sogar eher als notwendig zu den strengen Maßnahmen.

Eigentlich greifen die vom Land festgelegten Verschärfungen erst, wenn die Zahl der Neuinfektionen pro 100.000 Einwohner fünf Tage in Folge 200 überschritten hat. Laut Robert-Koch-Institut (RKI) lag der Landkreis zuletzt mit 199 noch knapp unter der Marke. Die bisherigen Maßnahmen seien nicht mehr ausreichend, um die steigenden Tendenz der Ausbreitung des Virus zu verhindern, hieß es. Daher habe der Landkreis entschieden, bereits jetzt die Schutzmaßnahmen anzuordnen.

APOTHEKE ADHOC Debatte

Neuere Artikel zum Thema
Weiteres
Nur noch eine Rezeptur pro Verordnung
Platzmangel durch Hash-Code und Z-Daten»
Dosierungsangabe
Achtung Retax: >>2x»