Covid-19: Booster-Impfung nach überstandener Infektion sinnvoll

, Uhr

Berlin - Nach einer durchgestandenen Covid-Infektion weisen die meisten Patienten zumindest einen gewissen vorübergehenden Immunschutz gegen Sars-CoV-2 auf. Eine einmalige Nachimpfung kann diesen jedoch deutlich verbessern, wie eine im „Lancet“ veröffentlichte Studie kürzlich zeigte – das gilt auch für Mutationen.

Wie lange der Schutz durch Impfstoffe oder eine durchgestandene Infektion anhält, ist noch immer nicht abschließend geklärt. Verschiedene Studien haben sich daher mit der Thematik beschäftigt: Im Zuge der „Siren-Studie“ wollen Wissenschaftler:innen ermitteln, ob der Immunschutz bei Angehörigen der Gesundheitsberufe durch eine Einmaldosis des Pfizer/Biontech-Impfstoffs nach einer Infektion noch verbessert werden kann.

T-Zell-Antwort als entscheidender Hinweis

Die Teilstudie „Pitch“ beschäftigt sich zudem mit der T-Zell-Antwort: Diese kommt zum Tragen, wenn bereits Zellen mit den Viren infiziert wurden und diese nicht durch die Antikörper abgehalten wurden. Im Vergleich zu Antikörper-Studien ist die Untersuchung der T-Zell-Antwort kompliziert und daher eher selten. Allerdings können derartige Forschungen interessante Daten liefern.

Ein Team der Universität Sheffield hat verschiedene T-Zell-Untersuchungen an Infizierten und Nichtinfizierten durchgeführt: Durch Anfärbung von Zytokinen in den Zellen und Messung der Interferon-Anregung wurden so Hinweise auf die T-Zell-Antwort ermittelt, welche gemeinsam mit den Daten zur Antikörperbildung wertvolle Hinweise lieferten.

  • 1
  • 2

APOTHEKE ADHOC Debatte

Weiteres
E-Rezepte für CallMyApo – und Shop-Apotheke
Zava knackt Millionenmarke»
„Kartenhersteller wahrscheinlich überfordert“
KBV: Komplizierte Signatur verhindert E-Rezept-Einführung»
Datenübermittlung für das E-Rezept
Apotheker sollen für Versender zahlen»
Gesundheitspolitische Sprecherin der Union
Maag verlässt den Bundestag zum 1. Juli»
Laschet wird Kanzlerkandidat
K-Frage: Söder gibt auf»
Neue arbeitsrechtliche Fragen
Positiver Test als Kurzurlaub»
Testpflicht in Sachsen und Berlin
Laientests nur unter Aufsicht»
Hormone, Schwangerschaft & Co.
Dehnungsstreifen: Irreparable Hautschäden»
Ausschlag ohne eindeutige Ursache
Update: Dyshidrose»
Mehr Feuchtigkeit, stärkere Barriere
Ectoin in der Allergiepflege»

Copyright © 2007 - 2021, APOTHEKE ADHOC ist ein Dienst der EL PATO Medien GmbH / Pariser Platz 6A / 10117 Berlin Geschäftsführer: Patrick Hollstein, Thomas Bellartz / Amtsgericht Berlin Charlottenburg / HRB 204 379 B