Skontoprozess

Treuhand: Apotheken drohen 16.000 Euro Verlust Alexander Müller, 14.09.2017 12:24 Uhr

Düsseldorf - Über die Zukunft der Einkaufskonditionen der Apotheken wird am 5. Oktober in Karlsruhe entschieden. Dann verkündet der Bundesgerichtshof (BGH) sein Urteil im Skontoprozess. Die Steuerberatungsgesellschaft Treuhand Hannover hat ausgerechnet, was ein negativer Ausgang für die Apotheken bedeuten würde und was dann zu tun ist.

Vor dem BGH geht es im Kern um die Frage, ob Skonti den Rabatten zugerechnet werden müssen oder nicht. Die Wettbewerbszentrale sieht das so und hat den Großhändler AEP verklagt. Der gewährt Apotheken 3 Prozent Rabatt sowie 2,5 Prozent Skonto, wenn sie die Rechnung vorfällig zahlen. Aus Sicht der Wettbewerbszentrale verstößt die Einheitskondition aber gegen die Arzneimittelpreisverordnung, da Großhändler nur aus ihrer variablen Marge von 3,15 Prozent Rabatte gewähren dürften.

In der ersten Instanz hatte AEP gewonnen, vor dem Oberlandesgericht Bamberg (OLG) hatte sich die Wettbewerbszentrale durchgesetzt. Die BGH-Richter ließen bei der mündlichen Verhandlung am 13. Juli noch nicht erkennen, in welche Richtung sie tendieren. In drei Wochen verkünden die Karlsruher Richter nun ihre Entscheidung.

Der „Worst Case“ wäre laut Dr. Frank Diener, Generalbevollmächtigter der Treuhand Hannover, wenn der BGH Skonti und Rabatte gleichsetzen würde. Denn angesichts der aktuellen Konditionen, „wäre das de facto ein Skontoverbot“, sagte Diener bei einem Vortrag auf der Expopha

  • 1
  • 2

APOTHEKE ADHOC Debatte

Neuere Artikel zum Thema

Mehr zum Thema

Weiteres
Markt

Sanofi kooperiert mit Cara Care

Buscomint: Die App zum Arzneimittel»

Digitalkonferenz

VISION.A Awards: Ruhm und Budget für Innovatoren!»

Zusammenspiel mit „Meine Apotheke“-App

Gegen Papiermüll: Digitaler Bon von Pharmatechnik»
Politik

Telematikinfrastruktur

Konflikt gelöst: Gematik soll SMC-B-Card ausgeben»

Positionspapier zur Digitalisierung

BVMed: Keine Vorkasse bei Gesundheit-Apps»

Krebsprävention

Spahn unterstützt Tabakwerbeverbot»
Internationales

Tschechien

6 Tote nach Amoklauf an Krankenhaus»

Großbritannien

NHS-Skandal: „Schreckliches, schreckliches Bild“»

Niederlande

Kurzer Rausch: Lachgas soll BtM werden»
Pharmazie

OTC-Switch

Nach Urteil: Desloratadin bald ohne Rezept»

Leitlinien

Adipositas bei Kindern: Prävention durch Bewegung»

Patientenleitlinien

Diabetes: Risiko für den Straßenverkehr?»
Panorama

Nachruf auf Volker Articus

„Lass uns mal schnacken“»

Wort & Bild Verlag

Apo-Walk: Apotheke als Instagram-Motiv»

Kopf- und Gelenkschmerzen

Smartphone-App belegt Wetterfühligkeit»
Apothekenpraxis

Post von nervösen Kassen

Verjährungsbriefe: Treuhand gegen Panikmache»

Täter auf der Suche nach BtM

100.000 Euro Schaden: Einbrecher verwüsten Apotheke»

Praxistipps vom Steuerfachmann

Bonpflicht ab Januar: Das müssen Sie wissen»
PTA Live

Viruserkrankungen bei Kindern

Drei-Tage-Fieber: Harmlose Herpesinfektion»

PTA-Schulen

Putin lädt zum Wettbewerb: PTA-Schüler reisen nach Moskau»

Vermittlungsausschuss

PTA-Ausbildung: Länder bleiben hart»
Erkältungs-Tipps

Nahrungsergänzung im Winter

Zink & Vitamin C: Das Erkältungs-Duo»

Erkältungstipps

Anatomische Erkältungsreise: Nasennebenhöhlen»

Halsentzündungen

Seitenstrangangina: Selten aber schmerzhaft»
Magen-Darm & Co.

Funktionelle Magen-Darm-Beschwerden

Reizmagen: Vielseitiger Symptomkomplex»

Magen-Darm-Beschwerden bei Kindern

Dreimonatskoliken: Schreiattacken mit unklarer Ursache»

Pro-, Prä-und Synbiotika

Nahrung für die Darmflora»
Kinderwunsch & Stillzeit

Tabuthema Pilzinfektionen

Vaginalpilz in der Schwangerschaft»

Wochenbettdepression

Vom Tief nach der Geburt»

Behördengänge

Geburtsurkunde, Krankenkasse & Co. – An alles gedacht?»