Skontoprozess

Treuhand: Apotheken drohen 16.000 Euro Verlust Alexander Müller, 14.09.2017 12:24 Uhr

Düsseldorf - Über die Zukunft der Einkaufskonditionen der Apotheken wird am 5. Oktober in Karlsruhe entschieden. Dann verkündet der Bundesgerichtshof (BGH) sein Urteil im Skontoprozess. Die Steuerberatungsgesellschaft Treuhand Hannover hat ausgerechnet, was ein negativer Ausgang für die Apotheken bedeuten würde und was dann zu tun ist.

Vor dem BGH geht es im Kern um die Frage, ob Skonti den Rabatten zugerechnet werden müssen oder nicht. Die Wettbewerbszentrale sieht das so und hat den Großhändler AEP verklagt. Der gewährt Apotheken 3 Prozent Rabatt sowie 2,5 Prozent Skonto, wenn sie die Rechnung vorfällig zahlen. Aus Sicht der Wettbewerbszentrale verstößt die Einheitskondition aber gegen die Arzneimittelpreisverordnung, da Großhändler nur aus ihrer variablen Marge von 3,15 Prozent Rabatte gewähren dürften.

In der ersten Instanz hatte AEP gewonnen, vor dem Oberlandesgericht Bamberg (OLG) hatte sich die Wettbewerbszentrale durchgesetzt. Die BGH-Richter ließen bei der mündlichen Verhandlung am 13. Juli noch nicht erkennen, in welche Richtung sie tendieren. In drei Wochen verkünden die Karlsruher Richter nun ihre Entscheidung.

Der „Worst Case“ wäre laut Dr. Frank Diener, Generalbevollmächtigter der Treuhand Hannover, wenn der BGH Skonti und Rabatte gleichsetzen würde. Denn angesichts der aktuellen Konditionen, „wäre das de facto ein Skontoverbot“, sagte Diener bei einem Vortrag auf der Expopha

  • 1
  • 2

APOTHEKE ADHOC Debatte

Neuere Artikel zum Thema

Weiteres
Markt

OTC-Hersteller

P&G: Schlindwein wird OTC-Deutschlandchef»

Flying Health

Digital Drugs – Arzneimittel aus dem Computer»

Pharma- und Laborausrüste

Sartorius startet mit kräftigen Zuwächsen ins Jahr»
Politik

Kassenreform

Koalition: Gegenwind für Spahns Gesetz»

STIKO-Empfehlung als Vorlage

Montgomery: 4- und 6-fach Impfpflicht»

Zur Rose-Chef schwärmt vom eRezept

Oberhänsli: Kurzfristig 10 Prozent vom Rx-Markt»
Internationales

Opioid-Epidemie

Schmerzmittel gegen Sex: Großrazzien bei Ärzten und Apothekern»

Schweiz

Zu teuer: Apotheken verweigern Abgabe von Harvoni»

Demo gegen Sparmaßnahmen

„Nur Idioten schlachten die Kuh, die die beste Milch gibt!“»
Pharmazie

Antibiotika-Einsatz

Glaeske fordert mehr Antibiogramme»

AMK-Meldung

MomeGalen als unverkäufliches Muster gekennzeichnet»

AMK-Meldung

Wieder Rückruf bei Elonva»
Panorama

Mecklenburg-Vorpommern

Altentreptow: Eheschließungen in der Apotheke»

Standortverschlechterung

Erst DocMorris, dann Farma-Plus, jetzt geschlossen»

Heilpflanzen im Frühjahr

Schmerz und Heilung zugleich – die Brennnessel»
Apothekenpraxis

ApoRetrO – der satirische Wochenrückblick

Tiefschlag für die Super-PTA»

Phoenix-Apotheke baut Praxen

„Wir dürfen Ärzte nicht abwandern lassen“»

Kosmetikhersteller

Eucerin packt Online-Bewertungen in die Freiwahl»
PTA Live

LABOR-Debatte

Neues PTA-Gesetz: Was sagt ihr zum Entwurf?»

LABOR-Download

Spickzettel: Insuline»

PTA-Reformgesetz

PTA-Praktikanten: Nur noch 3 Monate Offizin»
Erkältungs-Tipps

Erkältungstipps

Dampfinhalation – Mehr als nur heiße Luft»

Husten, Schnupfen, Heiserkeit

Der typische Erkältungsverlauf»

Arzneitees

Abwarten und Tee trinken – aber richtig!»
Magen-Darm & Co.

Magen-Darm-Beschwerden

Bauchschmerzen bei Kindern: Was steckt dahinter?»

Richtig rollen

Rollkur bei Gastritis»

Iberis amara

Bitterstoffe: Zeit für ein Comeback»